Poolroboter Test 2020

Simon

Ein Poolroboter Test macht immer dann Sinn, wenn Sie sich vor einem Kauf gründlich informieren möchten. Ob Sie später zu einem Poolroboter greifen oder den Pool auf eine andere Art und Weise reinigen werden, bei dieser Entscheidung möchten wir Ihnen gerne helfen.

Aus diesem Grund haben wir für Sie die unterschiedlichsten Poolroboter Test Seiten besucht und hier alle relevanten Daten für Sie zusammengefasst. Natürlich werden wir auf unserer Ratgeberseite auf die verschiedenen Poolroboter eingehen und auch Vergleiche ziehen und auf Erfahrungen anderer Käufer näher eingehen.

Doch auch wie ein Poolreiniger überhaupt funktioniert, werden Sie hier bei uns erfahren.

Poolroboter - Die 7 Besten im Vergleich

Testsieger
Maytronics Dolphin E20

Maytronics Dolphin E20

Mit dem Poolroboter Dolphin E20 bleibt Ihr Schwimmbad immer sauber und das ohne viel Mühe. Der Dolphin E20 überzeugt durch die durchdachte Ausstattung, die einfache Bedienung und einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zum Angebot
Preis-Leistung
Maytronics Dolphin E10

Maytronics Dolphin E10

Roboter Dolphin E10 von Mytronics ist der erste Roboter geeignet für kleine Pools. Hightech und ein elegantes, technisches Design zu einem erschwinglichen Preis.

Zum Angebot
Empfehlung
WelaSol

WelaSol

Automatischer Bodenreiniger für Rundbecken. Speziell für Aufstellbecken, Folienbecken und Stahlwandbecken.

Zum Angebot
TestsiegerMaytronics Dolphin E20
Preis-LeistungMaytronics Dolphin E10
EmpfehlungWelaSol
Testergebnis
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
geeignet für
Poolboden und -wand
Poolboden
Poolboden
Poolboden und -wand
Poolboden
Poolboden
Poolboden und -wand
Pumpe
integriert
integriert
integriert
integriert
externe Filterpumpe
integriert
integriert
Filterleistung
15 m³/h
15 m³/h
-
16 m³/h
6 m³/h
16 m³/h
15 m³/h
Schlauch
nicht vorhanden
nicht vorhanden
vorhanden
nicht vorhanden
Ø 38 mm, Länge 9 ,6
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Kabellänge
15 m
12 m
8 m
15 m
-
17 m
15 m
Vorteile
  • gute Rei­ni­gungs­wir­kung
  • Fil­ter­korb leicht zu ent­nehmen
  • auch für runde und ovale Pools
  • sehr leicht
  • Filter ein­fach zu rei­nigen
  • beson­ders leicht
  • gute Rei­ni­gungs­leis­tung
  • Vollautomatisches Reinigungs- programm mit 1 Stunde Betriebsdauer
  • Einfache Reinigung
  • Einfache Handhabung und Bedienbarkeit
  • Arbeitsbreite von 28 cm
  • auch für ovale Pools und une­benen Boden
  • Fil­ter­korb leicht zu ent­nehmen
  • mit sepa­ratem Bedi­en­modul
  • bei Kanten keine Pro­b­leme
  • auch für une­benen Boden
  • Filter ein­fach zu rei­nigen
  • Kabel kann sich nicht ver­drehen
  • beson­ders nie­d­riger Ener­gie­ver­brauch
  • Geeignet für alle Poolformen
  • Reinigt Boden und Wände
  • 1 PVC Bürste
  • 2 Raupenbänder
  • 2,0 Stunden Reinigungs- programm
TestsiegerMaytronics Dolphin E20Maytronics Dolphin E20Preis-LeistungMaytronics Dolphin E10Maytronics Dolphin E10EmpfehlungWelaSolWelaSolZodiac Vortex OV 3300Zodiac Vortex OV 3300Hayward WhalyHayward WhalyMaytronics Dolphin MobyMaytronics Dolphin MobyPoolroboter Dolphin E25Poolroboter Dolphin E25
TestsiegerMaytronics Dolphin E20
Preis-LeistungMaytronics Dolphin E10
EmpfehlungWelaSol
Zodiac Vortex OV 3300
Hayward Whaly
Maytronics Dolphin Moby
Poolroboter Dolphin E25

Modell

Testergebnis

PoolKa.de
1,5
SEHR GUT
PoolKa.de
1,6
SEHR GUT
PoolKa.de
1,9
SEHR GUT
PoolKa.de
2,0
GUT
PoolKa.de
2,1
GUT
PoolKa.de
2,2
GUT
PoolKa.de
2,3
GUT

geeignet für

Poolboden und -wand
Poolboden
Poolboden
Poolboden und -wand
Poolboden
Poolboden
Poolboden und -wand

Pumpe

integriert
integriert
integriert
integriert
externe Filterpumpe
integriert
integriert

Filterleistung

15 m³/h
15 m³/h
-
16 m³/h
6 m³/h
16 m³/h
15 m³/h

Schlauch

nicht vorhanden
nicht vorhanden
vorhanden
nicht vorhanden
Ø 38 mm, Länge 9 ,6
nicht vorhanden
nicht vorhanden

Kabellänge

15 m
12 m
8 m
15 m
-
17 m
15 m

Vorteile

  • gute Rei­ni­gungs­wir­kung
  • Fil­ter­korb leicht zu ent­nehmen
  • auch für runde und ovale Pools
  • sehr leicht
  • Filter ein­fach zu rei­nigen
  • beson­ders leicht
  • gute Rei­ni­gungs­leis­tung
  • Vollautomatisches Reinigungs- programm mit 1 Stunde Betriebsdauer
  • Einfache Reinigung
  • Einfache Handhabung und Bedienbarkeit
  • Arbeitsbreite von 28 cm
  • auch für ovale Pools und une­benen Boden
  • Fil­ter­korb leicht zu ent­nehmen
  • mit sepa­ratem Bedi­en­modul
  • bei Kanten keine Pro­b­leme
  • auch für une­benen Boden
  • Filter ein­fach zu rei­nigen
  • Kabel kann sich nicht ver­drehen
  • beson­ders nie­d­riger Ener­gie­ver­brauch
  • Geeignet für alle Poolformen
  • Reinigt Boden und Wände
  • 1 PVC Bürste
  • 2 Raupenbänder
  • 2,0 Stunden Reinigungs- programm

Angebot

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Einen sauberen Pool, ohne ins Schwitzen zu geraten, weil dieser praktische Helfer für Sie durch den Gartenpool fährt und Ihren Poolboden säubert. Vereinzelte Geräte schaffen es auch, die Poolwände von Dreck, Schmutz und Algen zu befreien.

  • Bei einem Poolroboter können Sie immer zwischen einem vollautomatischen und einem halbautomatischen Schwimmbadroboter wählen. Alternativ gibt es manuelle Poolstaubsauger, die an das Filtersystem angeschlossen werden. Als letztes sei der Poolsauger benannt, der seine eigene Pumpe mitbringt.

  • Diesen praktischen Poolreiniger können Sie vielseitig einsetzen und nicht nur den Pool, sondern auch den Teich damit reinigen. In einigen Tests haben wir allerdings erfahren, dass dieser Schwimmteichroboter natürlich nicht die einzige Reinigungsmaßnahme ist, die ein Poolbesitzer tätigen muss.

Funktionsweise eines Schwimmbadroboters

Am Leichtesten kann man die Funktionsweise eines Saugroboters erklären, indem man sich einen Staubsauger vorstellt, der unter Wasser arbeiten kann. Auch hier wählen Sie zwischen einem Stromanschluss oder einem Sauger, der mit Akku betrieben wird.

Sie kennen doch die nützlichen kleinen Handstaubsauger, die arbeiten ebenfalls mit einem Akku, der dann immer aufgeladen werden muss und oft nicht ausreichend die Energie speichert, bis wir alles vom Boden entfernt haben.

Natürlich werden diese Poolroboter anders konzipiert, weil sie im Wasser agieren müssen und ihr Gehäuse sehr viel mehr vorm Wasser geschützt werden muss. Hier ist es halt nicht der Staubsaugerbeutel, der geleert werden muss, sondern der Filter, der gereinigt werden muss.

Auf verschiedenen Test Seiten konnten wir auf jeden Fall immer wieder lesen, dass viele der Meinungen der Käufer sehr positiv sind, weil ihnen durch einen Poolroboter sehr viel Arbeit abgenommen wird.

Vor- und Nachteile eines Reinigungsroboters

  • Vorteile
  • Er führt die Arbeit für Sie aus und Sie können in der Zwischenzeit die Sonne genießen.
  • Sie können hier zwischen sehr vielen verschiedenen Produkten und Preisklassen wählen.
  • Vorhandene Test Seiten ermöglichen Ihnen einen tiefen Einblick
  • Die Möglichkeit, unter den Produkten die Preise zu vergleichen, kann Ihnen sehr viel Geld sparen.
  • Nachteile
  • Elektrische Schwimmbadroboter sind teuer in der Anschaffung
  • Wachsende Stromkosten bei häufiger Nutzung

Was kostet denn nun eigentlich so ein Poolroboter laut Test?

Wie beim Autokauf können Sie hier zu einer Ente greifen oder aber auf einen Porsche oder einen Mercedes setzen. Einen einfachen Poolroboter, der dann aber nur die Mindestanforderung erfüllt, den können Sie laut Test schon im Angebot für ca. 130€ kaufen, ohne ein Angebot landen Sie hier allerdings auch bei einem Kaufpreis von ca. 240€.

Der Poolsauger Whaly erzeugt mit Hilfe des Skimmers und dem erzeugten Unterdruck dafür, dass dieser günstige Saugroboter selbständig durch den Pool wandert. Bei fast allen Bewertungen hat dieser niedliche Helfer mit fünf Sternen abgeschlossen.

Betrachten wir im Vergleich dazu einen Testsieger auf einer Test Seite, dann stoßen wir auf einen Poolroboter des Herstellers Dolphin, der bei einem Preis von ca. 1.600€ dann allerdings nicht nur den Poolboden, sondern auch die Poolwände von Dreck und Schmutz befreit. Im Zubehör enthalten ist hier ein praktischer Transportwagen, der umgangssprachlich als Caddy bezeichnet wird.

Fazit: Wer sich einen Poolroboter wünscht, der Boden und Wände selbständig reinigt und über eine passende Leistung verfügt, der wird sich zwischen 1.000 und 2.000€ bewegen. Die Leistung, die der Poolroboter mitbringen muss, hängt in erster Linie davon ab, wie groß der Gartenpool ist.

Verfügen Sie über einen kleinen Aufstellpool, dann sind auch die Anschaffungskosten für den Poolroboter laut Test sehr viel geringer.

Achten Sie unbedingt auf einen Roboter, der für den Bodenbelag des Schwimmbeckens ausgelegt ist.

Überblick der vier Ausführungen eines Poolreinigers

Betrachten wir die eine oder andere Test Seite bezogen auf Poolroboter, dann tauchen manchmal zwei Ausführungen und mal vier Ausführungen auf.

Damit Sie hier alle Fakten auf einen Blick erhalten, fügen wir die manuellen Poolreiniger dieser Liste hinzu. Eines haben aber alle Poolsauger gemeinsam, Sie reinigen den Gartenpool, den Gartenteich oder einfach das Planschbecken.

AusführungEigenschaften
Manueller Poolstaubsauger

Diese Geräte können Sie günstig kaufen. Der Anschluss erfolgt über die Filteranlage. In den meisten Fällen befindet sich der passende Schlauch im Lieferumfang.

Sie müssen hier die manuelle Führung übernehmen.

Roboter mit Pumpe und Filter

Diese Saugroboter bringen ihren eigenen Schmutzbehälter mit, der natürlich nach jeder Nutzung gereinigt werden sollte. Pumpe und Filtersystem sind im Gerät integriert. Auch hier gilt, Sie führen das Gerät durch den Pool.

Halbautomatischer Schwimmbadroboter

Der halbautomatische Saugroboter muss immer kompatibel zu der Filteranlage sein und bringt dann auch nur die Leistung, die die Filteranlage anbieten kann.

Achtung, Poolwände können durch dieses Gerät nicht gesäubert werden, dafür fährt dieser aber alleine durch den Pool und säubert den Boden.

Vollautomatischer Schwimmteichroboter

Diese Saugroboter sind selbständig und nicht abhängig von anderen Gegenständen im Schwimmbecken. Bei der Wahl des Antriebes können Sie zwischen Strom und einem Akku wählen.

Zwar sparen Sie hier an Körpereinsatz, dafür fördern Sie an dieser Stelle Ihre Stromkosten.

Welches ist laut Test der Testsieger im Preis-Leistungsverhältnis?

Das Wasser im Außenpool sollten Sie wie ein kostbares Lebensmittel betrachten, denn das Badevergnügen steigt und fällt mit der Wasserqualität. Wer also sein Wasser nicht alle paar Tage komplett austauschen möchte, der kommt über Teststreifen oder Testgeräte nicht umhin.

Die Teststreifen sind sehr preiswert und geben Ihnen immer einen entscheidenden Hinweis über den Chlorgehalt, den pH-Wert und ob noch Algenschutz im Gartenpool vorhanden ist.

In der Regel messen die Geräte oder die Teststreifen nur drei Werte, allerdings können Sie im Handel auch Teststreifen kaufen, die bis zu fünf Werte des Wassers auslesen. Lesen Sie hierzu einfach genau die Angaben des Herstellers und informieren Sie sich, welche Werte für Sie relevant sind.

Bedenken Sie immer, dass gerade Kinder öfters auch mal das Wasser verschlucken und das sollte ein weiterer wichtiger Grund sein, für ein klares und reines Wasser zu sorgen. Mittlerweile gibt es auch Testtabletten, die zusammen mit dem Poolwasser in ein Teströhrchen gegeben werden und dann alle wichtigen Daten anzeigen.

Welche Kaufkriterien sollten laut Test erfüllt werden?

Sie haben sich entschieden, dass Sie zu einem praktischen Helfer greifen möchten und stellen sich nun die Frage, worauf Sie genau beim Kauf achten müssen?

Die Qualität und die Eigenschaften des zukünftigen Schwimmteichroboters sind bei der Kaufentscheidung nur ein Punkt. Ihr Reinigungsroboter kann super Bewertungen erhalten haben und sogar bei Stiftung Warentest als Bester hervorgetreten sein, wenn er nicht zu Ihrem Schwimmteich passt, dann ist das Gerät für Sie nicht das Beste.

Aus diesem Grund halten Sie sich vor dem Kauf unbedingt an diese nun folgenden Eigenschaften des neuen Schwimmteichroboters. Hierbei spielt es natürlich keine Rolle, ob Sie einen Schwimmteich, einen Außenpool oder gar ein überdachtes Schwimmbecken besitzen.

  1. Betrachten Sie im ersten Schritt die Größe des Beckens. Sie sollten auf jeden Fall wissen, wie viel Wasser im Becken vorhanden ist und wie viel Quadratmeter gereinigt werden sollen. Eine maximale Beckengröße der jeweiligen Schwimmteichroboter finden Sie immer in der Übersicht der Herstellerangaben. Nur ein Gerät, das zum Schwimmteich optimal passt, wird auch eine gründliche und vollständige Reinigung vollziehen können.
  2. Von Gerät zu Gerät ändern sich die Anschlussarten, hier gibt es die Möglichkeit den Saugroboter per Stromkabel zu verbinden oder mit Hilfe eines Schlauches. Hier müssen Sie also darauf achten, dass Sie in der Nähe des Schwimmbeckens über einen passenden Stromanschluss verfügen und dass das mitgelieferte Kabel lang genug ist. Handelt es sich um einen Poolreiniger, der mit Hilfe eines Schlauches zum Beispiel an der Filteranlage angeschlossen wird, muss er nicht nur eine passende Länge, sondern auch noch den richtigen Durchmesser aufweisen. Auch diese wichtigen Daten können Sie immer der Produktbeschreibung entnehmen.
  3. Entscheiden Sie sich für ein Produkt, das die Reinigung der Poolform auch bewältigen kann. Das Problem mit der passenden Poolform hat sich in den letzten Jahren herauskristallisiert. Die ersten Poolroboter mussten sich noch nicht mit so vielen verschiedenen Beckenformen auseinandersetzen. Da sie aber nun zwischen rund, eckig, oval und vielen weiteren Formen wählen können, muss auch Ihr Schwimmbadroboter die passenden Eigenschaften mitbringen. Bei einigen Beckenformen kommt es dann dazu, dass der Poolroboter einige Stellen einfach auslässt und es nicht schafft, diese zu reinigen.
  4. Achten Sie auf Qualität und eine gute Verarbeitung ihres Poolroboters. Egal, welches Produkt Sie kaufen, die Qualität ist immer ein entscheidender Punkt, denn eine schlechte Qualität werden Sie immer zweimal kaufen. Außerdem sollte der Reinigungsroboter über eine gute Verarbeitung verfügen, die das Arbeiten im Wasser auch wirklich gewährleisten kann.
  5. Leichte und einfache Bedienbarkeit sind ebenfalls ein Punkt, den sehr viele Käufer aus Erfahrung erst einmal vernachlässigen. Viele Käufer vertreten im ersten Moment die Meinung, ach, das kann ja nicht so schwer sein. Doch jedes elektrische Gerät bringt erst einmal Unwissenheit mit und dann wünschen Sie sich bestimmt ebenfalls einen Reinigungsroboter, den Sie ohne Studiengang bedienen können. Zur guten Bedienbarkeit gehört allerdings nicht nur die Tatsache, wie das Gerät gestartet wird, sondern auch, wie sie eine Wartung und Reinigung durchführen können. Optimal sind hier Schwimmbadroboter, bei denen der Filter leicht zu entfernen, zu reinigen und auch wieder gut einzusetzen geht.

Nur, wenn Sie es schaffen, alle diese Eigenschaften in einem Kauf zu vereinbaren, dann haben sie laut Test, den fü Ihren Anwendungsfall richtigen Poolroboter gewählt.

Die meisten elektrischen Poolreiniger können nur den Poolboden säubern, aber nicht die Wände des Pools, wo sich ebenfalls sehr viel Dreck und Schmutz ansammeln können.

Wo können Sie laut Test einen Poolroboter kaufen?

Natürlich macht es Sinn, im ersten Schritt einen Vergleich der verschiedenen Poolreiniger zu betrachten. Auf diese Art und Weise können Sie nämlich nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch noch herausfinden, wo Sie überall die Möglichkeit zum Kauf haben.

Oft können Sie direkt über einen Mausklick zur passenden Verkaufsseite geleitet werden. Sehr viele Hersteller wie Dolphin und Poolsana bieten auch direkt einen eigenen Internetshop an.

Sie können also immer bequem über das Internet bestellen und die passenden Seiten besuchen. Alternativ werden Sie in dem Baumarkt in der Nähe auch sehr viele verschiedene Modelle eines Poolroboters vorfinden können. Im Test konnten wir immer wieder lesen, dass die speziellen Fachgeschäfte für Schwimmbecken und Zubehör natürlich auch ihre Vorteile mitbringen.

Hier können Sie nämlich auf eine persönliche Beratung zurückgreifen und sich den einen oder anderen Poolroboter vorführen lassen. Doch nur, weil Sie hier eine persönliche Beratung in Anspruch genommen haben, müssen Sie dort den Reinigungsroboter nicht kaufen.

Warum sollten Sie denn überhaupt zu einem automatischen Poolroboter greifen?

Unumstritten ist die Tatsache, dass Sie den Gartenpool regelmäßig reinigen müssen. Viele Poolbesitzer vertreten die Meinung, dass es immer dann Sinn macht, wenn Sie auf diese Art und Weise sehr viel Zeit einsparen können.

Wer genießt denn nicht lieber die Sonne, als seinen Swimmingpool mühevoll zu reinigen? Natürlich haben wir auf vielen Test Seiten ebenfalls lesen können, dass ein elektrischer Poolsauger zwar sehr viel Mühe, Kraft und Zeit erspart, aber in der Tat geht eine Säuberung auch ohne diesen Sauger.

Oft können Sie schon über eine Funktion einer Zeitschaltung verfügen und so schon am Tag zuvor eine Reinigung planen.

Reicht es nun aus, diesen Sauger durch den Außenpool laufen zu lassen?

Auch, wenn Sie hier an dieser Stelle sehr viel Zeit sparen können, doch alles kann dieser kleine Helfer nicht für Sie erledigen. Täglich sollten Sie ein Auge auf den Outdoor-Pool werfen und mit Hilfe eines Keschers sichtbaren Schmutz und Dreck entfernen.

Laub und Insekten werden immer wieder im Wasser landen und sollten entfernt werden. Führen Sie täglich eine Sichtkontrolle durch, ob das Wasser klar und sauber erscheint. Alle Fremdkörper, die sich im Poolwasser befinden, verschlechtern die Wasserqualität nachhaltig.

Hier ist also vorbeugen besser als mühevolles Reinigen danach. Durchschnittlich einmal in der Woche muss eine gründliche Reinigung durchgeführt werden. Nutzen Sie ein Gerät Ihrer Wahl, um den Poolboden und die Poolwände von Dreck, Schmutz und Algen zu befreien.

Hartnäckiger Schmutz, der durch einen automatischen oder manuellen Poolsauger nicht entfernt werden kann, können Sie mit Hilfe einer Poolbürste entfernen. Testen Sie einmal in der Woche ihre Wasserwerte mit Hilfe von Teststreifen.

Regulieren Sie dann mit der passenden Poolchemie die Wasserwerte, so dass diese wieder im optimalen Zustand liegen. Prüfen Sie die Filteranlage auf Funktion und kontrollieren Sie, ob sie eventuell die Filtermedien austauschen müssen.

Wie funktioniert die Reinigung?

Die Art der Reinigung ist natürlich bei jedem Modell leicht anders und doch können Sie sich merken, die Filter oder Filterkartusche sollten nach jedem Einsatz kontrolliert und gereinigt werden. Immer dann, wenn der Filter zu ist, wird es keine Säuberung mehr geben und der Poolstaubsauger läuft einfach ohne zu reinigen durchs Wasser.

Auch, wenn das Lesen einer Betriebsanleitung nicht immer eine schöne Zeitbeschäftigung ist, so sollten Sie dies in diesem Fall schon in Betracht ziehen. Wer auf keinen Fall lesen möchte, der kann mit Hilfe des Internets auf die Suche nach dem passenden Video gehen und sich so eine Schritt für Schritt Anleitung bildlich zeigen lassen.

Zusätzlich verfügen diese kleinen Helfer über Bürsten, die ebenfalls gesäubert werden müssen. Wie bei einem Staubsauger können hier Schmutzpartikel hängenbleiben. Nach ca. zwei Jahren, wenn die Bürsten die ersten Verbrauchsspuren aufzeigen, sollten Sie über einen Wechsel nachdenken. Ihr Poolstaubsauger selber sollte ebenfalls mit einem Lappen und einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden.

In diesem Video zum Thema Poolroboter Test werden drei verschiedene Modelle untereinander verglichen.

Worauf müssen Sie vor einem Einsatz achten?

In diesem Punkt werden Sie auf vier Seiten fünf verschieden Meinungen lesen können, die Einen sagen, Sie sollten auf keinen Fall während des Betriebes den Gartenpool nutzen und andere meinen, es stellt kein Problem dar.

Verlassen Sie sich hier auf Ihr eigenes Gefühl, die meisten Menschen möchten nicht zusammen mit einem elektrischen Gerät ein Becken teilen. Setzen Sie den Kescher ein, bevor Sie den Sauger ins Wasser lassen und einschalten.

Wer hier im Vorfeld große Brocken und Fremdkörper entfernt, kann verhindern, dass der Schwimmbadreiniger zu Schaden kommt.

Neben der Tatsache, dass Sie große Verunreinigungen entfernen sollten, haben auch Spielsachen und Dosierschwimmer während der Reinigung nichts im Poolwasser zu suchen.

Fehlermeldungen schnell beheben

Unsere kleine Übersicht kann an dieser Stelle leider nur als Denkanstoß dienen, denn jeder Sauger wird hier seine eigenen Symbole und Maßnahmen mitbringen.

In jeder Gebrauchsanweisung sollte sich eine Tabelle befinden, die schnelle Abhilfe bei Problemen schaffen sollte. Eine Kundenhotline oder die Suche nach dem Problem im Internet ist natürlich ebenfalls immer möglich.

Es ist so weit und Ihr Poolwasser soll endlich mal wieder gereinigt werden, Sie setzen den Poolreiniger ins Wasser, drücken auf Start und was passiert? NICHTS!

  1. Prüfen Sie die Stromzufuhr. Leuchtet die Betriebsleuchte? Oder bei einem anderen Modell, ist der Schlauch korrekt angeschlossen und funktioniert die Filteranlage?
  2. Kontrollieren Sie alle Steckverbindungen vom Strom bis zum Sauger.
  3. Wird eine Fehlermeldung angezeigt, die Sie nachschlagen können?
  4. Kontrollieren Sie die Filtermedien. Ist der Filter sauber oder muss eventuell die Filterkartusche gewechselt werden?
  5. Befindet sich unter ihrem Poolsauger vielleicht ein Gegenstand, der die Räder blockiert oder zwischen den Bürsten hängt?

Hoffentlich haben Sie mit der kleinen Hilfe den Fehler beheben können und sind nun zum Start bereit. Falls nicht, wenden Sie sich an den Kundendienst und lassen sich unkompliziert und schnell helfen.

Diskutieren Sie mit..

Kein Kommentar schreiben