Poolheizung selber bauen 2018

Aktualisiert: 16. Oktober 2018

In einem Gartenpool ohne Heizung können sie nur in den warmen Sommermonaten ihren Pool genießen. Mit einer Poolheizung hingegen können sie diese Zeit sehr viel länger gestalten. Doch ist eine Poolheizung die einzige Möglichkeit, ihren Pool zu erwärmen? Welche Arten einer Poolheizung gibt es auf dem Markt und worauf müssen sie beim Kauf achten? Ist es denn vielleicht möglich, eine Poolheizung selber zu bauen? Erfahren sie mehr über Bauanleitungen, Bausätze und sogar ungefähre Preise. Sie können nun natürlich im Internet auf die Suche gehen und sehr viel Zeit damit verbringen, gewünschte Daten zu ermitteln oder sie bleiben einfach hier auf unserer Ratgeberseite und lesen alle wichtigen Informationen auf unseren Seiten.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Egal, ob sie später zu einem Bausatz greifen oder Stück für Stück den Selbstbau durchführen, immer werden sie damit ans Ziel kommen, nämlich mit warmem Poolwasser den Frühling und auch den Herbst zur Schwimmzeit zu machen.

  • Die ersten Schritte müssen beinhalten, welche Art der Poolheizung sie bauen möchten und wieviel Leistung diese erzeugen muss. Wieviel Platz wird benötigt und können sie ihre Poolheizung auch ohne Fachmann selber bauen?

  • Wie groß ist ihr Schwimmbad und welche Wassermenge muss erwärmt werden? An dieser Stelle können sie auch an unsere Umwelt denken und ihre Poolheizung mit Solarkollektoren Ein weiterer Vorteil dieser Kollektoren, sie können sehr viel einfacher selber gebaut werden, als zum Beispiel eine elektrische Poolheizung.

Do it Yourself

Was ist eine Solarthermie?

So sieht es aus, wenn eine Poolheizung mit Solarabsorber selber gebaut wurde. Sie können hier die ganzen Zuleitungen der Anlage sehen, denn der Hersteller zeigt alle Gegenstände und informiert uns, wie die Anlange funktioniert:

https://www.youtube.com/watch?v=Kzi5po5YRC8

Der Begriff Solarthermie hängt, wie das Wort schon verraten lässt, mit dem Betrieb einer Solarheizung zusammen. Damit ist die Solarthermieanlage gemeint, die mit Hilfe der Sonnenstrahlen Wasser und auch andere Dinge erwärmen kann. Natürlich können sie mit einer Solaranlage nicht nur ihren Pool speisen, sondern sehr viel mehr. Das System müssen sie sich wie einen Kreislauf vorstellen, in dem ihr Schwimmbecken, eine Pumpe, ein Filter und ein Kollektor oder mehrere Kollektoren vorhanden sind.

Denken sie bei der Planung nicht nur an die Kosten, um ihre Schwimmbadheizung selber zu bauen, sondern auch an die entstehenden Folgenkosten für Strom, Gas, Öl oder die Kosten für die Holzbeschaffung.

Warum es Sinn macht, seine Poolheizung selber zu bauen?

Alle Faktoren, die eine Poolheizung bestimmen, können in diesem Fall durch sie selber bestimmt werden. Sie entscheiden, welches Material verwendet werden soll und auch wie groß die Heizung später sein soll. Entscheiden sie selber, wieviel Leistung ihre Heizung einmal haben soll und sie können den Preis durch die eigene Auswahl mitbestimmen. Wichtig ist an dieser Stelle, dass sie nicht nur die Kosten für den Bau ihrer Schwimmbadheizung sehen, sondern auch die späteren Unterhaltskosten wie Strom oder Filtermedien, die getauscht werden müssen. Wer hier auf Solartechnik baut, ist nicht nur kostengünstig in den Baukosten, sondern später ebenfalls preiswert im Unterhalt. Viele Poolbesitzer schrecken allerdings immer noch von Solarenergie zurück, weil das Baden dann an kalten Tagen auch nicht realisiert werden kann. Hier ein kleiner Tipp, bauen sie eine Kombination aus zwei verschiedenen Elementen, einmal Sonnenenergie und für schlechte Tage noch einen Außenofen. Auf diese Art und Weise können sie auch schon sehr viele Kosten einsparen und nutzen die vorhandene Sonnenenergie immer dann, wenn diese zur Verfügung steht.

Welche Kosten entstehen für welche Bausätze?

Bei der Entscheidung, für welches System sie sich am Ende entscheiden möchten, führen sie erst alle Fakten zum Ziel. Starten möchten wir mit den ungefähren Preisen der einzelnen Bausätze. Hier werden sie natürlich nicht immer nur einen Bausatz und eine Bauanleitung finden können, daher werden wir hier bei unseren Preisen einen Durchschnitt nehmen. Zu Grunde legen wir natürlich alle fünf benannten Heizungsarten, die selber gebaut werden können.

  • Solarheizung: Kostengünstig im Unterhalt und auch im Bau, können kleine Solaranlagen schon ab 50 € gebaut werden. Überlegen sie sich vor der Planung und vor dem Bau unbedingt, wo diese Anlage später stehen soll, denn hier wird einiges an Platz benötigt.
  • Wärmepumpen: Mit einer Wärmepumpe greifen zu einer der teuersten Art und Weise, ihre Poolheizung selber zu bauen. Die Preise beginnen bei 500 €, doch Achtung, hier müssen sie vor dem Kauf der Bauteile die Entscheidung treffen, ob sie den Bau in einem Gebäude oder im Schwimmbad verwirklichen möchten. Ferner müssen sie die Entscheidung treffen, ob sie später ihr Poolwasser mit Strom, Gas oder Öl beheizen möchten.
  • Außenofen: Eine Holzheizung ist im Bausatz ähnlich wie eine Poolpumpe. Der Bau so einer Poolheizung lohnt sich immer dann, wenn sie kostengünstig das Holz zum Befeuern kaufen können. Doch achten sie beim Bau unbedingt darauf, dass ihre Holzheizung so gebaut wird, dass ihre Nachbarn oder sie selber nicht durch ständigen Qualm belästigt werden.
  • Elektrische Poolheizung: Diesen Bau können sie mit einem Kostenpunkt ab ca. 300 € verwirklichen. Die Unterhaltskosten können bei diesem großen Durchlauferhitzer schon ein Loch in die Haushaltskasse reißen und doch haben sie den Vorteil, dass sie bei jedem Wetter ihren Pool mit warmem Wasser versorgen können. Hier können sie sich allerdings noch entscheiden, ob sie als Betriebsart Gas, Strom oder Öl verwenden möchten. Oft können sie nur auf das vorhandene System zurückgreifen.
  • Wärmetauscher: Auch dieser Bausatz beginnt bei ca. 300 € und muss zu ihrem Heizungssystem passend gebaut werden, dass schon im Haus oder im Garten vorhanden ist. Diese Schwimmbadheizung ist im Unterhalt immer noch preiswerter als eine elektrische Poolheizung. Wetterunabhängig heizen sie immer dann, wenn sie es möchten, egal ob die Sonne scheint oder nicht.

Überblick über die fünf Heizungsarten einer Poolheizung

Heizungsart

Eigenschaften

Solarheizung

Eine Solarheizung können sie auf sehr unterschiedliche Weise selber bauen. Hier haben sie den großen Vorteil, dass sie diese Heizungsart nicht nur preiswert selber bauen können, sondern auch später im Unterhalt sehr viel Geld einsparen können. Nachteil, nur wenn die Sonne scheint, sammelt die Solarthermie auch Energie. Geeignet für kleine und große Becken. Allerdings nehmen Solaranlagen sehr viel Platz ein.

Holzofen

Ein Holzofen kann ebenfalls ihren Pool erwärmen und gut selber gebaut werden. Das Feuer wird mit Hilfe von Holz erwärmt und fließt durch eine Heizspirale. Zwar greifen sie hier auf eine eher seltene Art des Beheizens zurück, aber es lassen sich große Becken und auch Whirlpools gut anfeuern.

elektrische Poolheizung

Hier gelangen sie zu warmem Poolwasser mit Hilfe von Strom, damit sind sie wetterunabhängig, aber im Unterhalt auf der teuren Seite. Mit einer Heizspirale oder einem Heizstab können sie diesen Bau verwirklichen.

Poolheizung mit Wärmepumpe

Wärmepumpen können nach dem Bau im Boden versenkt werden und nehmen dadurch keinen Platz an der Oberfläche weg. Dieses System arbeitet mit der Umgebungsluft und führt das warme Wasser mit Hilfe von einer Pumpe und einer Heizquelle in ihren Pool.

Poolheizung mit Wärmetauscher

Wärmetauscher arbeiten mit dem schon vorhandenen Heizsystem. Im Prinzip wird der vorhandene Heizkreis durch einen zweiten ergänzt. Kunststoff und Metall bilden hier die Grundlage für den Selbstbau. Unterschieden wird hier zwischen einer Platten- und einer Röhrenform.

Was wird zum Bau einer Solarheizung alles benötigt?

Mit der Solartechnik können sie ihren Gartenpool ganz ohne Bausatz mit warmem Wasser versorgen, denn hier können sie einfach zu einer Solarabdeckung greifen, die ihr Wasser erwärmt, sobald die Sonne auf die Plane scheint. Dies nur als kleiner Tipp, denn nun möchten wir den Bau einer solchen Heizung näher betrachten. Es ist die einfachste und preiswerteste Art, eine Poolheizung selber zu bauen. Als erstes werden sogenannte Solarabsorber benötigt, die auf verschiedene Weise montiert werden können. Um Platz zu sparen, können sie natürlich das Hausdach oder das Dach eines Gartenschuppens nutzen, doch auch ein Gestell wird den Bau einer solchen Solaranlage verwirklichen können. Die Ausrichtung muss natürlich immer zur Sonne gestaltet werden, denn nur so werden sie die Sonnenenergie auch einfangen und speichern können. Die Solarkollektoren bilden dann einen Kreislauf zusammen mit ihrer Filteranlage. Als Verbindungstücke können hier ein Schlauch aber auch spezielle Rohrverbindungen genutzt werden.

Was bedeutet in dem Zusammenhang Solarpanel?

Solarpanel sind besser bekannt unter dem Begriff Solarmodul. Der Begriff stammt aus der Photovoltaiktechnik, die schon seit vielen Jahren auf dem Markt bekannt ist. Mit dieser Anlage wird aus dem Licht der Sonne direkt Strom erzeugt. Zum Schutz vor Umwelteinflüssen werden sie mit einer Glasplatte bedeckt und ebenfalls auf einem Dach oder einem Gestellt montiert. Diese Anlagen können so gebaut und ausgelegt werden, dass sie es schaffen, ganze Häuser mit Strom zu versorgen. Bei einem Überschuss an Strom kann dieser natürlich gespeichert werden. Einige Nutzer verkaufen ihren selbst gewonnenen Strom aber auch an einen Stromanbieter im Umkreis.

Was sind Kollektoren?

Sonnenkollektoren stehen als Sammel- und Überbegriff für unterschiedliche Absorber und kommen natürlich auch aus dem Bereich der Solartechnik. Kollektoren können nicht nur Energie erzeugen, sondern können ebenfalls als thermische Sonnenkollektoren zur Speicherung von Energie verwendet werden. Auf diese Art und Weise lässt sich nicht nur warmes Wasser erzeugen, sondern auch noch Wärme gewinnen und damit eine Heizung speisen.

Vor- und Nachteile, wenn sie ihre Poolheizung selber bauen

Vorteile

  • Sie können sehr viel Geld einsparen
  • Ein Heizungsbau nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen
  • Bei Solar, niedrige Verbrauchskosten
  • Verlängern sie die Zeit zum Schwimmen im eigenen Garten.

Nachteile

  • Benötigte Zeit, um die Poolheizung zu bauen
  • Solaranlagen arbeiten nur in Verbindung mit der Sonne

Was sollte der Bausatz für eine elektrische Poolheizung alles beinhalten?

Um vom Wetter unabhängig zu sein, werden sehr viele darüber nachdenken, ob sie nicht eine elektrische Poolheizung selber bauen sollen. In der Tat haben sie nicht ganz unrecht, wenn sie auch an Regentagen für Warmwasser in ihrem Schwimmbad sorgen möchten. Für den Bau dieser Schwimmbadheizung müssen sie sich eine Heizspirale oder einen Heizstab besorgen. Eine Poolpumpe, die später das Wasser transportieren wird, und einige Kunststoffröhren, durch die das Wasser geleitet wird. Einzelteile und Verbindungsstücke gibt es in allen Varianten. Lesen sie hier einfach genau die Anleitung oder entscheiden sie sich zum Kauf eines Bausatzes, der alles mitliefert. Achten sie unbedingt darauf, dass nicht nur die Leistung der Pumpe zum Wasservolumen passt, sondern auch alle vorhandenen Anschlüsse mit den neuen verbunden werden können.

Eine Solarheizung selber bauen

In sehr vielen Fällen wird beim Bau einer Poolheizung zu solar gegriffen und aus diesem Grund möchten wir hier die Hintergründe näher beleuchten. Die Entscheidung zur Solarheizung ist nicht schwer, denn hier sind sie, egal ob bei der Anschaffung oder beim späteren Unterhalt, immer ein Sparfuchs. Bei dieser Schwimmbadheizung wird nur Strom für die passende Pumpe benötigt. Schaffen sie hier eine Verbindung zur vorhandenen Sandfilteranlage, dann mindest dies erneut die Kosten. Die Vorteile, die für den Bau einer solaren Poolheizung sprechen:

  • passend zu jeder Poolgröße
  • kann leicht selber gebaut werden
  • geringe Materialkosten beim Bau
  • preiswert im Unterhalt

Als Absorber werden PVC Röhren oder schwarzer Schlauch verwendet. Das Wasser aus dem Pool wird durch diese Röhren oder den schwarzen Schlauch geleitet und durch die Sonne erwärmt. Klären sie vor dem Kauf, wo ihre Poolheizung später stehen soll, denn nur so können sie für ausreichende Röhren bzw. Schläuche sorgen. So könnte dann ihre Einkaufsliste für den Baumarkt aussehen:

  • ausreichende PCV Röhren oder genügend Schlauchmaterial
  • PVC Winkel für die Anbringung auf dem Dach
  • 2 Kugelhähne, um das Wasser wieder ins Schwimmbecken zu leiten
  • ausreichend Muffen und Klemmen
  • Kunststoffkleber, der für den Außenbau geeignet ist und Wasser standhält

Auch, wenn ihre Poolheizung später auf einem Dach verschwindet, so müssen sie in ihrem Garten sehr viel Platz schaffen, damit sie mit dem Bau beginnen können. Verbinden sie nun die Röhren oder die Schläuche mit den Muffen und verkleben sie die Verbindungsstücke, damit hier später kein Wasser austreten kann.  Sollte der Platz auf ihrem Boden nicht ausreichend sein, so können sie diese auch später am richtigen Platz noch zusammenfügen. Bei der Montage ihrer Poolheizung ist zu beachten, dass sie zusätzlichen Platz einplanen, damit die Ausdehnung, die durch die Sonne erfolgen wird, auch noch ihren Platz finden kann. Im letzten Schritt wird nun ihre Anlage an den vorhandenen Poolkreislauf angeschlossen. Die Pumpe ihrer Sandfilteranlage befördert nun das Wasser in die Solarröhren. Um einen Rücklauf des kalten Wassers zu verhindern, setzen sie hier einen Kugelhahn ein. Der Rückfluss in den Pool wird mit dem zweiten Kugelhahn abgesichert. Und schon haben sie ihre erste eigene Poolheizung selber gebaut. Wow.

Wer mit Solartechnik sein Poolwasser erwärmen möchte, sich aber keinen Bausatz zutraut, der kann einfach zu einer Solarabdeckung greifen und so mit wenig Geld und kleinem Aufwand Warmwasser in seinem Pool erzeugen.

Was ist zu beachten, wenn sie eine Holzheizung selber bauen möchten?

Eine Holzheizung selber zu bauen, hat den nützlichen Effekt, auch sehr viel Stimmung in ihrer Gartenlandschaft erzeugen. Mit diesem Außenofen können sie nicht nur ihren Swimmingpool, sondern auch einen Whirlpool erwärmen. Natürlich können sie auch gleich zum Bau eines beheizbaren Außenbeckens übergehen und hier auf Einzigartigkeit setzen. Ein Badefass lässt sich zum Beispiel einfach selber gestalten und dann direkt mit der passenden Heizung versehen, ein Vergnügen auch in der kalten Jahreszeit. Das Feuer, welches sie mit Hilfe von Holz entzünden, erwärmt ihr Wasser und fließt durch eine Heizspirale. Alle Materialien, die verbaut werden, müssen später zur Poolchemie passen, damit es hier nicht zu Korrosionen kommt.

Wie werden Schwimmbadheizungen gewartet?

Ist ihre Heizung erst einmal fertig und im laufenden Betrieb, dann stellt sich natürlich die Frage, wie die einzelnen Geräte denn gewartet werden müssen. Dafür werden wir hier auf die häufigsten vier Heizungsarten im Selbstbau eingehen:

  1. Solarbetrieb: Wartungsarm und pflegeleicht
  2. Wärmepumpe: Hier ist die Wartung nach der Badesaison nur durch einen Fachmann möglich. In den Wintermonaten wird die Pumpe vom Strom getrennt. Stehendes Wasser muss aus der Pumpe entfernt werden, damit hier kein Wasserschaden entstehen kann.
  3. Wärmetauscher: Hier reicht es, vor dem Winter eine Spülung durchzuführen.
  4. Elektrische Heizung: Vor der Winterpause muss das Wasser aus dem System gelassen werden.

Welche Heizung für welchen Pool?

Einen Selbstbau in die Tat umzusetzen, macht natürlich nur Sinn, wenn sie es damit auch schaffen, ihren Schwimmteich zu beheizen. Aus diesem Grund möchten wir noch Empfehlungen und Meinungen von anderen weitergeben. Mit einer Solarheizung können sie im Prinzip jede Beckengröße mit warmem Wasser versorgen. Allerdings benötigen sie immer die Fläche, die auch ihr Schwimmteich aufweist. Verfügen sie also über ein sehr großes Becken, dann müssen sie auch ausreichend Platz für die Solaranlage aufbringen können. Wer hier an Platz für die Anlage spart, wird es nicht schaffen, ausreichend Energie zu erschaffen, um sein Wasser vollständig auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Die Umsetzung ist also für kleinere bis mittlere Poolgrößen optimal. Mit einer elektrischen Poolheizung können sie jede Beckengröße mit warmem Wasser versorgen. Hier sollten sie nur daran denken, dass je größer das Becken, desto mehr Energiekosten kommen auf sie zu. Dafür heizen sie bei jedem Wetter und erreichen immer die gewünschte Temperatur. Eine Wärmepumpe lohnt sich eigentlich nur für große Becken, kann aber auch für alle anderen Becken verwendet werden. Nutzer bestätigen, dass sie große Becken empfehlen, weil die Anschaffungskosten sehr hoch sind. Da sie aber ihre Heizung selber bauen möchten, spielt das in diesem Fall keine Rolle. Und schon wieder haben sie einen Pluspunkt gefunden, wenn es darum geht, nicht einfach ein fertiges Produkt zu kaufen. Wärmetauscher und die passende Poolgröße. Bei der Betrachtung einiger Testseiten haben wir festgestellt, dass hier die Empfehlung ebenfalls nur für kleine Becken ausgesprochen wird. In bestimmten Fällen können sie dies allerdings gerade beim Selbstbau vernachlässigen, wenn sie auf die Leistung ihrer bestehenden Heizungsanlage achten.

Wie finden Sie unseren Beitrag?
38+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
306+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Jilong Pool Marin Blue 300
Jilong Pool Marin Blue 300
187+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Poolheizung selber bauen
Zum Angebot »