Poolsauger Test 2020

Simon

Mit einem Poolsauger greifen Sie zu einem der wichtigsten Poolzubehörteile, wenn es um die Poolreinigung geht. Doch nicht jeder Poolsauger bringt dieselben Eigenschaften mit, aus diesem Grund haben wir einige Poolsauger Test Seiten besucht.

Ein Poolsauger wird den Poolboden von Dreck, Schmutz und Algen befreien und sollte von mindestens einmal in der Woche eingesetzt werden. Laut Poolsauger Test gehören zur Grundausstattung eine Filteranlage, ein Poolsauger, Poolchemie und die passenden Filtermedien.

Wir haben auf dieser Ratgeberseite manuelle Poolsauger betrachtet, möchten aber noch erwähnen, dass es auch elektrische Poolsauger gibt, die dann als Poolroboter bezeichnet werden.

Poolsauger die 7 besten im Vergleich

Testsieger
Pool Blaster Max

Pool Blaster Max

Pool Blaster Max funktioniert auf allen Böden: Beton, Fliesen, Vinyl- oder GFK. Die interne Pumpe macht ihn zu einem super leistungsfähigen Vakuum-System, frei von Schläuchen, Pumpen oder elektrischen Kabeln.

Zum Angebot
Preis-Leistung
Steinbach Poolreinigung Bodensauger De Luxe

Steinbach Poolreinigung Bodensauger De Luxe

Die extra schwere Ausführung ermöglicht eine komfortablere und leichtere Schwimmbadreinigung gegenüber herkömmlichen Modellen, da durch die integrierten Gewichte ein Aufschwimmen des Bodensaugers verhindert wird.

Zum Angebot
Empfehlung
Bestway Pool Vakuum-Sauger

Bestway Pool Vakuum-Sauger

Halten Sie Ihren Pool jetzt extra sauber mit diesem Reinigungsset. Der Vakuum-Sauger mit abnehmbarem, wiederverwendbaren Schmutzfang-Behälter zum Anschluss an das Filterpumpensystem verhindert Algenwachstum und die Ansammlung von Schmutz im Pool.

Unsere Kaufempfehlung!

Zum Angebot
TestsiegerPool Blaster Max
Preis-LeistungSteinbach Poolreinigung Bodensauger De Luxe
EmpfehlungBestway Pool Vakuum-Sauger
Testergebnis
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
SEHR GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
PoolKa.de
Bewertung
GUT
Poolboden
Poolwand
Pumpe
integriert
extern
extern
extern
integriert
integriert
extern
Antrieb
Akku
Filterpumpe
Filterpumpe
Skimmer
Strom
Strom
Skimmer
Betrieb
per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
selbstständig
Schlauch
nicht erforderlich
nicht vorhanden
6 m
nicht vorhanden
4 m
4 m
8 m
Teleskopstange
nicht vorhanden
nicht vorhanden
vorhanden
-
vorhanden
vorhanden
nicht erforderlich
Vorteile
  • lange Akku­zeit
  • kein Kabel- oder Schlauch­salat
  • sehr schwer, treibt nicht auf
  • Borsten lösen auch hart­nä­ckigen Sch­mutz
  • ver­schie­dene Auf­sätze für ver­schie­dene Fil­ter­pum­pen­sys­teme
  • gut geeignet für klei­nere Pools
  • Borsten lösen auch hart­nä­ckigen Sch­mutz
  • Großer Tank mit 38 l Volumen
  • Leistungsstarker 1.600 Watt-Motor
  • mit Automatikmodus
  • effek­tive Schlam­ment­fer­nung
  • auch für den Teich geeignet
  • Sauger rei­nigt von allein
TestsiegerPool Blaster MaxPool Blaster MaxPreis-LeistungSteinbach Poolreinigung Bodensauger De LuxeSteinbach Poolreinigung Bodensauger De LuxeEmpfehlungBestway Pool Vakuum-SaugerBestway Pool Vakuum-SaugerDuraol® BodensaugerDuraol® BodensaugerT.I.P. TeichschlammsaugerT.I.P. TeichschlammsaugerPontec Teich- & Poolsauger PondoMaticPontec Teich- & Poolsauger PondoMaticvidaXL Automatischer BodensaugervidaXL Automatischer Bodensauger
TestsiegerPool Blaster Max
Preis-LeistungSteinbach Poolreinigung Bodensauger De Luxe
EmpfehlungBestway Pool Vakuum-Sauger
Duraol® Bodensauger
T.I.P. Teichschlammsauger
Pontec Teich- & Poolsauger PondoMatic
vidaXL Automatischer Bodensauger

Modell

Testergebnis

PoolKa.de
1,2
SEHR GUT
PoolKa.de
1,4
SEHR GUT
PoolKa.de
1,7
SEHR GUT
PoolKa.de
1,9
SEHR GUT
PoolKa.de
2,0
GUT
PoolKa.de
2,1
GUT
PoolKa.de
2,4
GUT

Poolboden

Poolwand

Pumpe

integriert
extern
extern
extern
integriert
integriert
extern

Antrieb

Akku
Filterpumpe
Filterpumpe
Skimmer
Strom
Strom
Skimmer

Betrieb

per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
per Hand
selbstständig

Schlauch

nicht erforderlich
nicht vorhanden
6 m
nicht vorhanden
4 m
4 m
8 m

Teleskopstange

nicht vorhanden
nicht vorhanden
vorhanden
-
vorhanden
vorhanden
nicht erforderlich

Vorteile

  • lange Akku­zeit
  • kein Kabel- oder Schlauch­salat
  • sehr schwer, treibt nicht auf
  • Borsten lösen auch hart­nä­ckigen Sch­mutz
  • ver­schie­dene Auf­sätze für ver­schie­dene Fil­ter­pum­pen­sys­teme
  • gut geeignet für klei­nere Pools
  • Borsten lösen auch hart­nä­ckigen Sch­mutz
  • Großer Tank mit 38 l Volumen
  • Leistungsstarker 1.600 Watt-Motor
  • mit Automatikmodus
  • effek­tive Schlam­ment­fer­nung
  • auch für den Teich geeignet
  • Sauger rei­nigt von allein

Angebot

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Zusammen mit der passenden Poolchemie sorgen Poolsauger für einen sauberen Boden und damit für ein reines Wasser. Schmutzpartikel werden aufgewirbelt und können so von der Filteranlage erfasst werden.

  • Diese Geräte müssen durch Körperkraft gesteuert werden, denn Sie führen einen manuellen Poolsauger durch den Pool. Zwar wird dieser Sauger an die Filteranlage oder den Skimmer angeschlossen, aber putzen, das müssen Sie.

  • Im Gegensatz zu den elektrischen Poolsaugern, die von den Anschaffungskosten sehr viel höher sind, starten diese Poolbodensauger schon ab ca. 15€. Doch immer können Sie Ihren Gartenpool, Ihren Schwimmteich oder auch ein kleines Planschbecken von Dreck und Schmutz befreien.

Warum sollten Sie laut Test zu einem Poolstaubsauger greifen?

Eigentlich stellt sich gar nicht die Frage, ob Sie einen Poolstaubsauger benötigen oder nicht. Eher stellt sich die Fragen, zu welchem der vielen Schwimmbadsauger auf dem Markt Sie zum Schluss greifen werden.

Möchten Sie das Gerät durch den Swimmingpool führen oder soll es selbständig diese Arbeit verrichten? Sie benötigen ein Poolreinigungsgerät, um den Poolboden sauber zu halten.

Gerade dann, wenn das Wasser nicht in Bewegung ist, weil keiner schwimmt und die Filteranlage bzw. Umwälzanlage ausgeschaltet ist, setzt sich alles an Dreck, Bakterien, Keimen und auch Algen am Boden fest.

Werden diese Schmutzpartikel von nicht entfernt, dann kann das Wasser nicht nur umkippen, sondern die Algen belasten das Wasser zusätzlich. Schnell kann es gehen, dass Sie dann entweder in grünes oder milchiges Wasser blicken. Und dann ist der Badespaß erst einmal vorbei und Sie müssen schauen, wie Sie die Wasserqualität wieder in einen optimalen Rahmen zurückführen können.

Hier kommen dann nicht nur ein Algensauger, sondern auch Pflegemittel mit Flockungsmittel und Chlor zum Einsatz.

Wie wird laut Test ein Poolbodensauger bedient?

Wer einen Staubsauger bedienen kann, dem wird der Umgang mit einem Poolbodensauger keine Probleme verursachen. Ist der Bodenreiniger erst einmal angeschlossen, dann führen Sie Ihn einfach überall dort hin, wo er reinigen soll.

In diesem Fall können Sie natürlich auch gleich die Poolwände von Schmutz befreien. Überall dort, wo der Schwimmbadsauger nicht jeglichen Schmutz entfernen kann, sollten Sie unbedingt mit einer Poolbürste auch den restlichen Dreck entfernen.

Außerdem kann es Sinn machen, danach für ein bis zwei Stunden die Filteranlage laufen zu lassen, damit das Wasser einmal komplett gereinigt wird. Vor dem Einsatz des Bodenreinigers sollten Sie allerdings sichtbaren Schmutz mit einem Kescher entfernen.

Damit Sie auch bei größeren Becken jeden Winkel und jede tiefe Stelle säubern können, sollten Sie eine Verlängerungsstange bzw. Teleskopstange zu Hilfe nehmen. Führen Sie nun den Poolsauger einfach über den Boden, so als würden Sie gerade Ihren Badezimmerboden wischen.

Bodensauger mit und ohne Filterpumpe im Überblick

Ausführung des PoolbodensaugersEigenschaften
Bodenreiniger ohne Filterpumpe

Ein durchschnittlicher Poolsauger wird ohne Filterpumpe hergestellt und benötigt die Verbindung zu einer vorhandenen Filteranlage. Alternativ werden verschiedene Geräte über den Skimmer angeschlossen.

Prüfen Sie hier im Vorfeld, welche Anschlussart angeboten wird und ob dieser Anschluss mit Ihrem Gartenpool kompatibel ist. Je leistungsstarker die Pumpe oder der Skimmer ist, desto stärker wird der Poolstaubsauger Schmutz und Algen aufsaugen.

Einige Hersteller liefern einen passenden Schlauch mit, aber nicht immer ist dieser im Lieferumfang enthalten.

Bodenreiniger mit Filterpumpe

Dieses Gerät arbeitet selbständig und kann daher in sehr vielen Becken eingesetzt werden. Das Poolwasser wird aufgesaugt, gereinigt und wieder abgegeben.

Durch die Tatsache, dass Sie ohne passenden Schlauch betrieben werden, zeigen Sie sich während des Reinigungsvorganges sehr viel beweglicher. Im Gegenzug werden Sie hier in der Erstanschaffung mehr investieren müssen.

Poolsauger manuell, automatisch oder vollautomatisch?

Wenn in einem Poolsauger Test von automatischen oder vollautomatischen Schwimmbadsaugern geschrieben wird, dann handelt es sich hierbei eher um Poolroboter und nicht mehr um Poolsauger.

Damit Sie aber auch hier die klaren Unterschiede erkennen können, möchten wir Ihnen hier Erfahrungen anderer Käufer weitergeben.

  1. Starten wir mit dem manuellen Poolsauger, den wir auf diesen Seiten auf vielen Test Seiten näher betrachtet haben. Diesen Sauger können Sie sehr günstig, oft schon unter 10€ kaufen.Doch Sie sparen nicht nur Geld bei der Anschaffung, sondern auch später, weil dieses Gerät keine Stromkosten verursacht. Dafür müssen Sie mit Körperkraft den Außenpool säubern, was bei heißen Temperaturen gewiss nicht immer ein Vergnügen sein wird.
  2. Einen automatischen Poolsauger können Sie an der Filteranlage anschließen und verwenden dafür den Strom, die von der Filteranlage so oder so verwendet wird.Dieses Gerät reinigt ohne Ihr Zutun den Boden des Schwimmbeckens. Doch die Wände des Beckens wird dieses Gerät nicht bewältigen können. An dieser Stelle müssen dann wieder manuell zur Poolbürste greifen. Achten Sie hier unbedingt darauf, dass die beiden System zusammenpassen.
  3. Der vollautomatische Poolsauger ist dann der oben schon erwähnte Poolroboter. Hier können Sie auf Strom oder Akku zurückgreifen und sollten beim Stromanschluss an die Länge des Kabels denken und dass der Stromanschluss im Garten verfügbar ist.Bei diesen Geräten können Sie im Vorfeld wählen, ob der Poolroboter nur den Boden oder auch die Wände säubern soll. Nicht alle Geräte schaffen beides. Ferner wird im Test immer wieder klar, dass einige Geräte nicht mit jeder Beckenform klarkommen.

Laut Test punkten die Poolsauger im Punkt Umwelt

Wer dauerhaft auf Algen und Bakterien in seinem Schwimmbad verzichten möchte, der kann mit einem Bodensauger nicht nur saubermachen, sondern auch an Poolchemie sparen.

Fast in allen Becken werden Algenvernichter und Chlor eingesetzt, um die Wasserqualität zu heben. Doch Hautreizungen und Probleme mit dem Chlorgeruch führen bei immer mehr Nutzern dazu, es möglichst ohne oder mit weniger Chemie zu erledigen.

Hiermit unterstützen Sie nicht nur die eigene Gesundheit, sondern ebenfalls unsere Umwelt. Doch manchmal geht es nicht ganz ohne Hilfsmittel, dann können Sie immer noch mit Hausmitteln die Probleme angehen.

Das A und O ist auf jeden Fall ein sauberes Schwimmbecken und das erreichen Sie bereits mit einem Bodensauger, einem Kescher und einer Poolbürste für hartnäckigen Schmutz.

Neben der Tatsache, dass der Bodensauger den Swimmingpool reinigt, wird auch das Wasser gefiltert und somit die Menge an Keimen und Bakterien merklich gesenkt.

Doch im Test konnten wir ebenfalls erfahren, dass sogar die Schwimmbadnutzung während eines Einsatzes mit einem Poolsauger kein Problem darstellt. Bei dem Einsatz von chemischen Mitteln oder einem Poolroboter sieht das schon ganz anders aus.

Sorgen Sie nicht nur für eine regelmäßige Reinigung des Schwimmbeckens, sondern sorgen Sie auch für Vorsichtsmaßnahmen, wie eine passenden Plane oder einer Schmutzmatte vor dem Becken.

Von gemachten Erfahrungen anderer Käufer profitieren

Ersparen Sie sich Fehlkäufe, indem Sie sich richtig und umfassend über den Schwimmbadsauger informieren, den Sie kaufen möchten.

Gerade im Internet werden Sie zu fast allen Produkten Bewertungen einsehen können und so die Meinungen zu diesem Gerät schon vor dem Kauf erfahren. Ein großer Unterschied beim Kauf und den Eigenschaften, auf die Sie später achten müssen, liegt zwischen einem manuellen Poolsauger und einem Poolroboter.

Einige der Geräte können in jedem Becken eingesetzt werden, andere hingegen müssen mit der Filteranlage oder dem Skimmer kompatibel sein. Selbst der Durchmesser eines notwendigen Schlauches muss zum vorhanden System passen.

Stellen wir nochmal alle Entscheidungspunkte übersichtlich zusammen.

  1. Lesen Sie die Bewertungen anderer Käufer und ersparen Sie sich, ein falsches Gerät zu kaufen.
  2. Wie ist die Anschlussart des neuen Poolbodensaugers? Wird er mit Strom betrieben, weil Sie doch lieber zu einem elektrischen Poolreinigungsgerät greifen möchten? Hier muss in der Nähe der Schwimmeinheit ein Stromanschluss vorhanden sein.Alternativ können Sie zu einem Gerät mit Akku greifen, sollten aber hier prüfen, wie lange dieser Algensauger vollgeladen seine Arbeit verrichten kann. Hervorragend im Preis und in der Handhabung ist ein normaler manueller Sauger.
  3. Geräte, die nicht durch die Hand geführt werden, schaffen es oft nicht, Wände und den Boden zu reinigen. Lesen Sie hier genau die Produktinformationen.
  4. Umweltfreundlich selber durch das Wasser führen und die Körperkraft zum Einsatz bringen oder doch lieber ein Poolreinigungsgerät, welches die Arbeit ohne Sie ausführt.
  5. Viele der Sauger müssen auf vorhandene System abgestimmt werden und können nicht überall angeschlossen werden.
  6. Auch der Boden- bzw. Wandbelag des Schwimmteiches kann nicht durch jeden Sauger von Schmutz befreit werden. Lesen Sie hier unbedingt, ob der Hersteller gewisse Einschränkungen macht, bei glatten Fliesen oder PVC Belag.
  7. Wird eine Mindestleistung verlangt und kann die Anlage diese Leistung bringen?
  8. Wird der Algensauger über einen Schlauch angeschlossen? Wenn ja, ist dieser Schlauch im Lieferumfang enthalten?
  9. Teleskopstangen werden ab mittlerer Becken auf jeden Fall benötigt. Ist diese Verlängerungsstange im Lieferumfang enthalten oder müssen sie diese separat kaufen?
  10. Für welche Poolgröße ist das Gerät ausgelegt?
  11. Sorgen Sie für die passenden Zubehörteile, falls notwendig. Filtermedien oder andere Gegenstände, die vor Ort sein sollten. Gerade bei Poolreinigungsgeräten, die oft mit Zubehör versorgt werden müssen, sollten Sie im Vorfeld prüfen, ob diese Ersatzteile zu einem günstigen Preis zu haben sind.
  12. Bei automatischen oder vollautomatischen Algensaugern müssen Sie laut Test immer darauf achten, ob diese Geräte auch Hindernissen ausweichen können. Ansonsten werden an dieser Stelle einige Stellen im Pool nicht gereinigt.Ebenfalls trifft dieser Punkt auf einige Poolformen zu, denn nicht jeder Algensauger zieht gute exakte Kreise oder kommt in jede Ecke.
  13. Welche Erfahrungen haben andere Käufer mit Ihrem Produkt schon gesammelt?
  14. Was sagen die Test Berichte über die Reinigungsleistung? Findet eine ausreichende Säuberung statt oder werden einige Schmutzteilchen vom Sauger nicht erfasst?

Lesen Sie vor dem Kauf alle wichtigen Daten und Fakten des neuen Gerätes, nur so werden Sie das für Sie am besten passende Hilfsmittel finden.

Erfahren Sie hier, wie ein Käufer seinen eigenen Poolsauger Test durchgeführt hat. Im Video erfahren Sie nicht nur, wie der Poolsauger durchs Becken geführt werden muss, sondern auch gleich, welche Eigenschaften er mitbringen sollte.

Hierbei handelt es sich leider um mindere Qualität, denn nicht alles an Schmutz kann aufgenommen werden.

Poolsauger und Reinigungsset, was meinen die Tests?

Am Anfang einer Saison oder wenn Sie zum ersten Mal vor der Frage stehen, was Sie alles an Reinigungszubehör kaufen müssen, dann ist ein Reinigungsset eine preiswerte Option.

Sehr viele der angebotenen Komplettsets bieten hier mehrere Reinigungsgegenstände in einem Paket an. So hat zum Beispiel der Hersteller Bestway ein Set, in dem er einen Kescher Aufsatz, einen Bodensauger und den passenden Stiel für beide Aufsätze verkauft.

Mit einem Kaufpreis unter 15€ ist das mehr als günstig. Allerdings ist dieses ein sehr kleines Zubehörset, in der Regel befinden sich vier bis fünf Gegenstände in einem Set. Nämlich ein Bodensauger, ein Kescher, eine Teleskopstange, eine Beckenbürste und ein passender Saugschlauch.

Unschlagbar liegen diese Sets preislich zwischen 20 und 30€. Finden Sie doch noch einen Artikel, der mit über 700 positiven Bewertungen so einige Tests bestanden hat, dann sollten Sie schnell zugreifen.

Doch beim Thema Poolwasser und Reinigung haben wir nicht nur diesen einen Set Typ, nein, ebenfalls sehr praktisch sind die Reinigungssets bezogen auf die Wasseraufbereitung. In diesen Paketen finden Sie dann chemische Mittel zur Wasseraufbereitung und oft auch die benötigen Wasserteststreifen.

Reicht es nun aus, wenn sie den Außenpool miteinm Poolbodensauger reinigen?

Die Poolreinigung gehört genauso zum Schwimmteich, wie das Wasser, welches den Badespaß erst ermöglicht. Und es reicht nicht aus, nur gelegentlich zum Wasserstaubsauger zu greifen und diesen einmal durchs Becken zu führen.

Erstens sollten Sie das mindestens einmal in der Woche erledigen und mit einer passenden Filteranlage die Schmutzpartikel aus dem Wasser entfernen, die Sie mit dem Sauger nicht erwischen.

Zusätzlich sollten Sie auf jeden Fall über eine Poolabdeckung nachdenken, die den Pool immer dann schützt, wenn Sie gerade nicht im Wasser sind. Spätestens jedoch am Abend oder wenn Sie im Urlaub sind, sollte dieser Schutz gewährleistet sein.

Bedenken Sie hier, jedes Blatt oder jeder Ast, der gar nicht erst im Wasser landet, kann die Wasserqualität auch nicht herabstufen. Zusätzlich kann es Sinn machen, eine Schmutzmatte vor den Gartenpool zu legen, damit auch hier unnötiger Schmutz vor dem Becken bleibt.

Vor- und Nachteile laut Poolsauger Test

  • Vorteile
  • Schnelle und einfach Reinigung des Poolbodens
  • kein Stromverbrauch
  • preiswert in der Anschaffung
  • Anschluss an schon vorhandene Systeme
  • Nachteile
  • Bewegung durch Körperkraft
  • Faktor Zeit

Das Wasser ist klar, ist es dann auch frei von Bakterien?

So einfach ist es leider nicht, denn Keime und kleine Schmutzpartikel sind mit bloßem Auge leider nicht zu sehen. Es befinden sich so kleine Teilchen im Poolwasser, die nicht nur Sie nicht sehen können, sondern auch die Filteranlage nicht erfassen kann.

Und genau an dieser Stelle geht es dann nicht ohne Hilfsmittel, die diese kleinen Elemente größer machen bzw. zusammenfügen. Das Zaubermittel heißt Flockungsmittel und ist einfach erklärt ein Bindemittel.

Diese Mittel schafft es, aufgewirbelten Schmutz wie ein Magnet zu einer Flocke zusammen zu fassen. Die Flocken erreichen dann die passende Größe, um durch den Wasserstaubsauger oder durch die Filteranlage erfasst zu werden.

Ganz wichtig ist es an dieser Stelle, dass das Poolwasser in Bewegung sein muss, denn liegende Teilchen oder Schmutzpartikel, die an den Poolwänden kleben, können nicht erfasst bzw. zusammengefügt werden.

Wer mit passender Poolchemie für eine gute Wasserqualität sorgen möchten, kann dies nur schaffen, wenn er zuvor seine Wasserwerte ausgetestet hat.

Hier können Sie zu einzelnen Wasserteststreifen greifen oder zu kleinen handlichen Geräten, die Ihnen Ihre Wasserergebnisse anzeigen. Wissen sollten Sie an dieser Stelle, dass oft das eine Mittel das andere bedingt.

Das bedeutet im Klartext, wenn der pH-Wert im Wasser zu hoch oder zu niedrig ist, dann wird auch ins Wasser gegebene Chlor keine Wirkung zeigen.

Was testet Stiftung Warentest?

Schon seit vielen Jahren verlassen sich sehr viele Käufer auf das Urteil dieser Test Plattform. Doch gerade bei neuen Gegenständen werden Sie hier erfolglos einen Testbericht suchen.

Allerdings haben Sie in Zeiten von Internet und Vergleichsseiten die Möglichkeit, sich alle wichtigen Fakten selber zu beschaffen. Nicht nur, dass Sie einfach nach einem Testsieger suchen können, nein, Sie können auch fast zu jedem Gebrauchsgegenstand die Meinungen anderer Besucher lesen.

Im Zuge unserer Testdaten haben wir für sie den Vergleichssieger gefunden, und zwar einen Pool Blaster Max, der die meisten positiven Stimmen erhielt und mit einem Akku angetrieben wird.

Allerdings liegen die Kosten je nach Angebot auch zwischen 200 und 300€. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle noch den Preis – Leistungssieger der Firma Steinbach aufzeigen. Mit einem Preis von unter 15€ haben Sie hier den ersten Schritt zur richtigen Poolreinigung schon gekauft.

Fazit: Ihr neuer Poolsauger wird nur in Verbindung mit anderen Reinigungsmitteln und Gegenständen auf Dauer für eine gute Wasserqualität sorgen.

Diskutieren Sie mit..

Kein Kommentar schreiben