Poolchemie Test 2018

Poolchemikalien die 7 besten im Vergleich

Aktualisiert: 28. Mai 2018

Zur Poolchemie gehören alle chemischen Mittel, die sie zur Wasseraufbereitung verwenden sollten. Natürlich ist ihre Filteranlage ein wichtiges Element, um die Reinigung in ihrem Pool zu gewährleisten, doch ohne Wassertests und Poolchemie geht es in den seltensten Fällen. Mit Hilfe von Wasserteststreifen müssen sie nicht nur ihren PH-Wert, sondern auch ihren Chlor Wert in ihrem Pool regelmäßig überprüfen. Nur, wer regelmäßig die Qualität des Wassers in seinem Schwimmbecken überprüft, hat die Sicherheit, in einem sauberen und reinen Wasser zu schwimmen. Nur, wenn sie ihre Wasserwerte kennen, können sie gezielt mit Poolchemie gegensteuern.

Steinbach  Starterset Steinbach Starterset
Starterset 70271 Starterset 70271
Steinbach Speed & Easy Phase 3 Steinbach Speed & Easy Phase 3
Steinbach Speed & Easy Steinbach Speed & Easy
Steinbach Quattrotabs Steinbach Quattrotabs
Steinbach pH Plus Steinbach pH Plus
Steinbach Flockungskartusche Steinbach Flockungskartusche
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Steinbach  Starterset Steinbach Starterset
Starterset 70271 Starterset 70271
Steinbach Speed & Easy Phase 3 Steinbach Speed & Easy Phase 3
Steinbach Speed & Easy Steinbach Speed & Easy
Steinbach Quattrotabs Steinbach Quattrotabs
Steinbach pH Plus Steinbach pH Plus
Steinbach Flockungskartusche Steinbach Flockungskartusche
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Steinbach Starterset
Starterset 70271
Steinbach Speed & Easy Phase 3
Steinbach Speed & Easy
Steinbach Quattrotabs
Steinbach pH Plus
Steinbach Flockungskartusche
1,6 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
1,9 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

266+
166+
59+
53+
61+
68+
60+

Form

Flüssigkeit, Granulat, Tabs
Tabletten und Granulat
Flüssigkeit
Flüssigkeit
Tablette
Granulat
Kartuschen

Inhalt

Algezid, Chlortabs, Chlorgranulat, pH-Minus Granulat
Chlorgranulat, pH-Minus, Total Blue
Silberionen
Silberionen
Desinfektion, pH-Stabilisator, Flockung, Algezid
Alkalisches Pulver
Flockungskartusche

Vorteile

  • günstiges Einsteiger/Starterset
  • 50 Teststreifen für den pH-Wert und für Chlor
  • Thermometer
  • Dosierschwimmer enthalten
  • 20 Testtabletten
  • Wassertester
  • für Menschen mit empfindlicher Haut und empfindlichen Schleimhäuten
  • haut- und umweltverträglichste Produkt
  • am Saisonende problemlos abgelassen
  • für Menschen mit empfindlicher Haut und empfindlichen Schleimhäuten
  • haut- und umweltverträglichste Produkt
  • am Saisonende problemlos abgelassen
  • notwendigen Schritte mit einer Tablette
  • keine verstopfte Filter
  • einsetzbar für alle Wasserhärten
  • Erhöht und stabilisiert den pH-Wert
  • wirkt schnell
  • genaue Anweisungen auf der Verpackung
  • kleinste Schmutzstoffe filtrierbar gemacht
  • klares Wasser
  • lange haltbar
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Poolchemie Vergleich?
87+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Poolchemie-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Erkenntnisse:
  • Neben der Filteranlage und einer Poolpumpe benötigen zur regelmäßigen Reinigung und Kontrolle unbedingt Poolchemie. Um die Poolchemie korrekt einsetzen zu können und nicht wie in den öffentlichen Schwimmbädern zuviel Chlor zu verwenden, sollten sie regelmäßig Wassertests durchführen.

  • Die Poolchemie beseitigt Keime und zerstört Bakterien, die in ihrem Schwimmbecken nicht vorhanden sein sollten. Selbst, wenn sie immer für eine Dusche vor dem Schwimmen sorgen, so lassen sich Keime und Bakterien einfach nicht verhindern. Hier reichen Rückstände von Duschmittel oder Sonnenmilch, um Keime entstehen zu lassen.

  • Sie können bei der Poolchemie auf sehr viele Produkte und Hersteller zurückgreifen. Chlor zum Beispiel gibt es in flüssiger Form, aber auch in Tabletten oder Granulat.

Vor der Poolchemie stehen die Teststreifen

Bevor sie ihr Wasser mit Poolchemie versorgen, sollten sie auf jeden Fall immer einen Teststreifen verwenden. Nur, wenn sie ihre Wasserwerte kennen, können sie gezielt und richtig ihre Wasserwerte korrigieren. Diese Teststreifen können sie für wenig Geld in Fachgeschäften oder in vielen Internet Shops kaufen. Welche Werte werden von einem Teststreifen erfasst?

  • Chlor
  • pH-Wert
  • Algenschutzgehalt

Alternativ können sie zu einem Starterset greifen, in dem sich nicht nur die Teststreifen befinden, sondern auch die komplette Poolchemie, die sie zur Wasseraufbereitung benötigen.

Gartenpool mit Schwimmer

Poolchemie und ihre Arten

Art der Poolchemie

Beschreibung

Multifunktionstabletten

Diese Tabletten enthalten alle chemischen Elemente, die sie ansonsten einzeln ihrem Wasser zusetzen müssen. Desinfektion, Flockung, Algenverhütung und pH-Wert Stabilisator.

Chlor – Desinfektion

Chlor wird benötigt, um Keime und Bakterien abzutöten. Wer auf Chemie verzichten möchte, kann zu Wasserstoffperoxid greifen. Doch einer der beiden Stoffen muss auf jeden Fall zum Einsatz kommen. Erhältlich in flüssiger Form, Tabletten oder Pulver.

Flockung

Das Flockungsmittel ist wie ein Bindemittel, das dafür sorgt, dass Algen und Schmutzpartikel im Wasser gebunden werden. Auch hier können sie zu sehr vielen verschiedenen Ausführungen greifen. Es gibt sogar sogenannte Flockungskartuschen.

Algenverhütung oder Vernichtung

Ob sie hier nun vorbeugend reagieren oder Algen vernichten müssen, die sich schon im Wasser befinden, sie können zwischen Tabs, Streu oder flüssiger Form wählen.

pH- Wert anpassen oder stabilisieren

pH-Stabilisator versuchen, ihren pH-Wert stabil zu halten. Alternativ können sie ihren pH-Wert senken oder anheben. Auch hier können sie wählen zwischen Tabs, Granulat, Pulver oder der flüssigen Form.

Wie sie Keime und Bakterien in ihrem Schwimmbecken abtöten können, das erfahren sie in dem folgenden Video.

https://www.youtube.com/watch?v=7l8vCz86wDI

Geht es nicht ohne Poolchemie?

Sie haben durchaus die Möglichkeit, einige chemische Elemente durch Hausmittel zu ersetzen. Was aber viel wichtiger ist, wenn sie über eine gute Filteranlage verfügen und für eine regelmäßige Reinigung sorgen, dann können sie den Einsatz ihrer Poolchemie auf jeden Fall sehr verringern. So ist zum Beispiel nachgewiesen, dass die regelmäßige Nutzung ihres Gartenpools Algenwachstum verringert. Ferner sorgt die Aufwirbelung des Wassers dazu, dass Schmutz, Dreck und Algen besser durch den Sandfilter erfasst werden können. Ein Beispiel, wo sie gut zu einem Hausmittel greifen können: Chemische Mittel senken ihren Poolchlor-Wert mit Hilfe von Säuren. Diese Senkung können sie selber mit einem Liter Essig herbeiführen. Die Mengenangabe ist natürlich nur ein Beispiel und immer abhängig von dem Fassungsvermögen ihres Beckens.

Setzen sie Poolchemie nur dann ein, wenn sich kein Mensch in ihrem Schwimmbecken befindet.

Warum ist der pH-Wert so wichtig und wie sind die korrekten Werte?

Oft wird von Schwimmbadbesitzern die Wichtigkeit der pH-Werte unterschätzt, daher möchten wir hier auf die Auswirkungen näher eingehen. Ein gut eingestellter pH-Wert sollte zwischen 7,2 und 7,4 liegen.

  • Ein zu niedriger pH-Wert kann Gegenstände im Pool angreifen und zerstören. Man sagt dazu, dass Korrosionen hervorgerufen werden können. Außerdem wird durch den zu niedrigen Wert das Poolchlor schneller als gewünscht abgebaut. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es in diesem Fall oft zu Hautreizungen oder Reizungen der Augen kommen kann. Natürlich können hier auch andere Gründe zu Grunde liegen, wie zum Beispiel ein zu hoher Poolchlor-Wert.
  • Ein zu hoher pH-Wert kann zu dem Problem führen, dass sich die Kalbablagerung erhöht. Die volle Kraft des Poolchlors kann sich nicht mehr entfalten, die gewünschte Wirkung lässt nach. Ferner kann es auch hier zu Irritationen der Haut oder der Augen kommen.

Poolchemie sorgt nicht nur für den passenden Chlor- Gehalt und pH-Wert, sondern kann auch ihre Algen im Gartenpool beseitigen.

Wo können sie die Poolchemie kaufen?

Die passende Poolchemie können sie natürlich immer dort kaufen, wo sie auch ihr anderes Zubehör für ihren Gartenpool kaufen. Hier sprechen wir von Baumärkten oder Fachgeschäften für Schwimmbäder. Doch auch viele Geschäfte im Internet werden die passenden Mittel für sie parat haben. Die Shops im Internet haben immer den Vorteil, dass sie die Preise vergleichen können und anhand der Bewertungen sehen, was andere Nutzer zu dem gewählten Produkt sagen.

Doch wie oft müssen sie ihre Wasserwerte testen?

Da wir nun auf diesen Seiten schon so oft über die Testung ihres Wassers gesprochen haben, möchten wir ihnen natürlich nicht vorenthalten, wie oft sie welche Bestandteile testen sollten. Im Prinzip können sie sich an dieser Stelle merken, dass sie einen Wassertest einmal in der Woche durchführen sollten. Anhand der Ergebnisse wissen sie dann genau, wo sie nachsteuern bzw. welche Stoffe sie ihrem Wasser hinzufügen müssen. Einen kompletten Wasserwechsel müssen sie bei einer guten Pflege (z.B. mit Poolpflegemittel) nur einmal im Jahr durchführen. In dem Zusammenhang sollten sie noch wissen, dass auch die Kontrolle der Filteranlage und die Reinigung des Filters einmal in der Woche durchgeführt werden sollte. Nur, wenn alle Komponenten der Reinigung richtig ausgeführt werden, wird ihr Wasser stets sauber und rein sein.

Was genau ist Flockungsmittel?

Das Flockungsmittel ist eines der wichtigsten Elemente, wenn es um sauberes Wasser geht. Auch kleinste Verunreinigungen werden gebunden und können dann mit Hilfe der Sandfilteranlage entfernt werden. Das Flockungsmittel ist deshalb so wichtig, weil es auch die Verunreinigungen bindet, die sie mit bloßem Augen gar nicht erkennen können.

Optimaler Poolchlor-Wert

Der ideale Chlorwert sollte zwischen 0,5 und 1,0 mg pro Liter liegen. Wichtig ist, dass sie schon einmal gehört haben, dass Chlor in drei verschiedene Teile unterteilt wird, und zwar in: Freies Chlor, gebundenes Chlor und dem gesamten Chlor im Wasser.

Vor- und Nachteile der Poolchemie

Vorteile

  • sauberes und reines Wasser
  • schnelle Durchführung
  • einfache Handhabung

Nachteile

  • Zeitlicher Aufwand
  • Regelmäßige Kosten und chemische Stoffe

Wie entstehen Algen in einem Gartenpool?

Wenn ihr Wasser plötzlich eine grünliche Farbe bekommt, dann können sie davon ausgehen, dass sie ein Algenproblem haben, das sie möglichst schnell bekämpfen sollten. Doch auch ein Algenbefall am Beckenrand oder auf dem Boden ist möglich und sollte behoben werden. Bevor sie nun ihre Algen bekämpfen, sollten sie die Ursache herausfinden, damit nach dem Entfernen der Algen nicht gleich wieder die nächsten Algen einen Nährboden vorfinden.

Drei entscheidende Faktoren für Algenwachstum:

  • warme Temperaturen
  • viel Licht
  • Phosphate

Algen vermehren sie am schnellsten im stehenden Wasser, daher ist nicht nur die Filteranlage ein wichtiger Bestandteil, sondern auch eine regelmäßige Nutzung ihres Wassers kann positiv gegen Algen wirken. Sie können das Algenwachstum in ihrem Wasser verhindern, indem sie die Wasserpflege sachgemäß einmal in der Woche durchführen und ihre Filteranlage regelmäßig laufen lassen und reinigen. Führen sie eine vollständige Reinigung ihres Schwimmbeckens durch, nutzen sie den Einsatz von einem Bodensauger und reinigen sie auch den Beckenrand und den Beckenboden. Reinigen sie die Filteranlage und wechseln sie bei Bedarf die Filtermedien aus. Nach der vollständigen Reinigung messen sie ihre Wasserwerte und stellen alle Werte auf einen optimalen Wert ein.

Wie können sie ihren Gartenpool zusätzlich schützen?

Damit auf Dauer weniger Poolchemie zum Einsatz kommen muss, sollten sie schon vor der Aufstellung ihres Schwimmbeckens genau überlegen, wo der richtige Ort ist. Stellen sie ihr Becken nicht unter einen oder mehrere Bäume. Herunterfallende Blätter belasten und verschmutzen ihr Wasser unnötig. Sorgen sie für die Möglichkeit der Reinigung, bevor sie oder ihre Familienangehörigen das Wasser betreten. Jeder Dreck und Schmutz, der erst gar nicht ins Wasser gelangt, muss auch nicht mühevoll entfernt werden. Decken sie ihr Schwimmbad bei der Nichtbenutzung oder am Abend mit einer Plane ab. Gerade die Sonnenstrahlen sind für das Algenwachstum ein entscheidender Faktor. Ferner wird mit der Plane verhindert, dass Blätter und Insekten auf ihrem Wasser landen können. Nehmen sie sich die Zeit und entfernen sichtbaren Schmutz mit einem Kescher.

Was benötigen sie außerdem noch zu einer Poolreinigung?

Neben der Poolchemie und den Wasserteststreifen sollten sie noch einige andere Dinge parat haben, wenn sie ihren Gartenpool stets sauber haben möchten. Einen Kescher, damit sie groben Schmutz und Dreck entfernen können. Einen Bodensauger bzw. Poolsauger, mit dem sie den Boden und auch die Beckenwände säubern können. Außerdem sollten sie über eine Beckenbürste verfügen, mit der sie hartnäckigen Schmutz entfernen können. Eine Teleskopstange für alle Bereiche, die weiter entfernt sind. Nutzen sie hier praktische Starter bzw. Komplettsets, in denen alles enthalten ist, damit sie direkt loslegen können.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,6)
Steinbach  Starterset
Steinbach Starterset
266+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,8)
Starterset 70271
Starterset 70271
166+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Steinbach  Starterset
Steinbach Starterset
Zum Angebot »
Vergleichssieger
Starterset 70271
Starterset 70271
Zum Angebot »