Pool winterfest machen

Simon

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Auch die schönste Jahreszeit geht einmal vorbei und dann müssen Sie Ihren Pool winterfest machen. Alle Teile, die gut über den Winter kommen, müssen im Sommer nicht ersetzt werden und das spart Ihnen sehr viel Geld.

    Idealerweise überwintert der Pool mit Wasser und deshalb müssen Sie auch das Wasser auf den Winter vorbereiten.

  • Wird das Wasser nicht der kommenden Außentemperatur angepasst, dann steigt der Druck im Becken und dies führt zu dauerhaften Schädigungen des Pools.

    Als erstes sollten Sie eine gründliche Reinigung des Pools durchführen. Ob Sie hierfür ein Reinigungsset oder handelsübliche Mittel verwenden, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen. Dennoch sollten Sie alle Schritte einer gründlichen Reinigung erledigen.

  • Entstandene Kalkrändern sollten Sie ebenfalls entfernen. Hier können Sie zu Chemie oder aber zu Essig greifen. Dann muss auch der pH-Wert auf den Winter eingestellt werden. Im Winter sollte der Pool einen pH-Wert von 7 bis 7,4 mg/l haben.

Immer noch sind sehr viele Poolbesitzer davon überzeugt, dass es eine gute Idee ist, den Pool komplett leerlaufen zu lassen und so in den Winter zu starten.

Doch Experten warnen vor dieser Variante, weil die Stabilität des Pools damit nicht sichergestellt ist. Geraten wird dazu, ein Drittel der Wassermenge abzulassen. Sie können auf die Hilfe von Wintermitteln zurückgreifen, doch viele Poolbesitzer berichten, es geht auch ohne diese Wundermittel.

Experten raten zu einer sogenannten Stoß-Chlorierung, das bedeutet, dass Sie dem Poolwasser viel Chlor zuführen, um sämtliche Algen und andere Kleinlebewesen zu vernichten. Alternativ können Sie Algen auch mit einem Algenmittel Test bewährten Mitteln bekämpfen.

Den Pool zu beheizen wäre eine teuere Alternative.

Alle Zu- und Ablaufleitungen sollten Sie von Wasser befreien

Befreien Sie nicht alle Leitungen von Wasser so kann es zum Platzen der Leitungen kommen. Sämtliche Geräte, wie zum Beispiel Filteranlagen und Pumpen, werden abgebaut und in Sicherheit gebracht, denn diese Geräte würden den Winter nicht unbeschadet überstehen.

Auch alle anderen Gegenständen, wie Leitern oder Einstiegshilfen sollten Sie ebenfalls vom Pool entfernen und für den Winter woanders unterstellen. Erst, wenn Sie alle Schritte erledigt haben, wird der Pool mit einer Plane abgedeckt. Und genau diese Plane, müssen Sie auch im Winter immer mal wieder kontrollieren.

Kontrollieren Sie im Winter, die Plane auf Löcher und entfernen Sie Schnee oder zu viel Wasser von der Plane. Auch den Wasserstand müssen Sie im Winter immer mal wieder kontrollieren, denn durch Schnee oder Regen, kann sich dieser verändern.

Hier ist es ganz wichtig, dass sich das Wasser immer unterhalb der Einlaufstutzen befindet.

Für noch mehr Sicherheit, sorgen Eisdruckpolster

Eisdruckpolster sorgen für den Druckausgleich, wenn das Wasser im Pool gefriert und stellt sicher, dass die Poolwände den Winter gut überstehen.

Ein preiswertere Alternative dazu sind Styroporplatten. Davon legen Sie einfach zwei bis drei Platten aus dem Baumarkt in den Pool.

Warum müssen Sie den Pool winterfest machen?

Der wichtigste Punkt, warum Sie einen Pool winterfest machen sollten, ist, dass dieser unbeschadet durch den Winter kommt.

Jeden Schritt, den Sie unternehmen, um Ihren Pool zu schützen, stellt sicher, dass Sie in der nächsten Saison wieder viel Spaß an Ihrem Pool haben. Um so größere der Schutz, um so sicherer der Pool.

Wie machen Sie den Pool winterfest?

Kurze Zusammenfassung, der Schritte, welche Sie schon gelesen haben:

  • Den Pool vollständig reinigen (Poolpflege).
  • Den pH-Wert auf 7 bis 7,4 mg/l senken.
  • Führen Sie ein Stoß-Chlorierung durch, um alle Tiere und Algen im Pool zu vernichten.
  • Entfernen Sie alle abnehmbaren Teile z.B. Filteranlagen und Pumpen. Entfernte Gegenstände können im Winter keinen Schaden nehmen.
  • Entfernen Sie Leitern bzw. Einstiegshilfen.
  • Alle Zu- und Ablaufrohre von Wasser befreien, damit im Winter kein Rohr platzt.
  • Das Wasser im Pool, bis unter die oberen Einlaufstutzen, ablassen.
  • Vorhandene Kalkränder entfernen mit Chemie oder Essig.
  • Eventuelle Nutzung von Wintermitteln. Im Internet finden Sie eine Vielzahl dieser Produkte.
  • Eisdruckpolster oder Styroporplatten in den Pool legen.
  • Pool mit einer Plane abdecken. Verwenden Sie spezielle Planen, die dafür geeignet sind Ihren Pool winterfest zu machen.

Welche Produkte sind sinnvoll, wenn Sie den Pool winterfest machen?

Wie bei allen Dingen, gehen auch hier die Meinungen auseinander. Daher werde ich Ihnen, die Punkte näherbringen, welche die Mehrzahl der Poolbesitzer für wichtig und notwendig hält.

Unumstritten ist, dass Sie Ihren Pool auf jeden Fall vor dem Winter, vollständig reinigen müssen. Es ist auch bei allen Poolbesitzern zu lesen, dass Sie den pH-Wert einstellen und eine Stoßchlorierung durchführen sollten.

Abnehmbare Gegenstände, wie Leitern und Filteranlagen werden auch von den meisten Besitzern entfernt. Viele Besitzer wissen leider nicht, dass sie aus den Rohren, dass Wasser ablassen müssen. Diesen Schritt sollten Sie aber auf jeden Fall durchführen, weil geplatzte Rohre mit Sicherheit keine Seltenheit sind.

Und im letzten Schritt ist zu lesen, dass fast alle Besitzer zu einer Plane greifen, um Ihren Pool im Winter vor Dreck und Laub zu schützen. Alles rund um den Pool, mehr dazu hier.

Pool winterfest machen, aber ohne Chemie. Eine Vielzahl der Produkte können Sie durch Hausmittel ersetzen.

Wenn Sie Ihren Pool winterfest machen, lassen Sie unbedingt das Wasser vollständig aus alle Zuleitungen.

Diskutieren Sie mit..

Kein Kommentar schreiben