Poolreinigung und Poolpflege

Simon

Pool ich komme – hier erfahre ich alles Wissenswertes über Poolreinigung

  • Bald begrüßen Sie einen Pool in Ihrem Garten? Das Haus, welches Sie gerade gekauft haben, hat schon einen Pool? Dazu meinen Glückwunsch!

  • Dann heißt es jetzt für Sie, die Poolreinigung und Poolpflege näher zu betrachten. Ich möchte ehrlich zu Ihnen sein, das ist leider kein Thema, welches sich in zwei Sätzen abhandeln lässt.

  • Also bitte entspannen Sie sich und folgen meinen Worten. Sie werden Antworten auf Ihre Fragen erhalten, versprochen.

Das Wasser in ihrem Pool sollten sie als Lebensmittel betrachten

Wenn Sie die Überschrift dieses Kapitels beherzigen fällt es ihnen leichter, zu verstehen, warum die Poolpflege so wichtig ist.

So präzise und gründlich, wie Sie die Wahl Ihrer Lebensmittel treffen, so exakt und ausnahmslos korrekt, sollten Sie auch mit dem Wasser im Pool umgehen.

Der Pool beinhaltet stehendes Gewässer, denn keine Natur sorgt hier für die Umwälzung des Wassers. Nein, der Wind reicht hier nicht aus, um das Wasser komplett zu drehen. Diese Drehung muss durch Sie herbeigeführt werden. Nur dann schaffen Sie es Bakterien und oder Keime vom Pool fern zu halten.

Das Umwälzen des Poolwassers wird mit Hilfsmittel sichergestellt. Eines dieser Hilfsmittel ist die Pumpe, auch Umwälzpumpe genannt. Stellen Sie sich einfach vor, dass die Umwälzpumpe den Strom eines Flusses ersetzt.

Zur Vermeidung von Krankheiten, Ausschlägen auf der Haut oder Allergien, muss die Wasserqualität immer passend sein. Daher folgen Sie mir bitte weiter, wenn ich Ihnen die einzelnen Schritte aufzeige.

TO-DO-Liste der Poolreinigung

  • PH-Wert zwischen 7,0 und 7,4
  • Chlorgehalt zwischen 0,5 und 0,8 mg/Liter
  • Flockung
  • Reinigung der Poolfolie
  • Reinigung des Sandfilters
  • Kontrolle Algenbefall

Der PH-Wert sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Die Kontrolle des PH – Wertes muss am Anfang täglich und später wöchentlich durchgeführt werden. Die Messung wird mit Hilfe eines Messgerätes ausgeführt.

Alternativ dazu können Sie Teststreifen erwerben. Die Teststreifen messen dann den den PH-Wert genauso wie den Chlorgehalt des Wassers.

Ihrer Haut und dem Pool zur Liebe, sollte der PH-Wert immer im optimalen Bereich sein. Mit einem ökonomischen PH-Wert schützen Sie nicht nur Ihre Haut, sondern auch den Pool. Um zu vermeiden, dass unnötige Rückstände im Pool entstehen, ist stets eine vorherige Dusche angeraten.

Der passende Chlorgehalt liegt bei 0,5 bis 0,8 mg pro Liter. Diese Kontrolle ist 1 mal pro Woche durchzuführen. Erneut müssen Sie wählen zwischen Gerät und Teststreifen.

Schauen Sie einfach, was die Poolpflege für Sie einfacher macht. Die Teststreifen sind in der Anschaffung natürlich preiswerter. Doch bedenken Sie, dass die Messgeräte nur einmal gekauft werden müssen.

Algizide sind Stoffe mit denen man Algen bekämpfen kann. Diese Anwendung ist somit nur notwendig, wenn der Pool einen Algenbefall aufweist. Betrachten Sie das Wasser einfach wieder als Lebensmittel, dann wissen Sie, dass es im Pool keine Algen geben wird.

Sollte es doch mal zu einem Algenbefall kommen, dann wissen Sie ja, wie Sie das beheben können. Mehr Informationen zu einer Sandfilteranlage finden sie hier.

Wasseraufbereitung für die Poolreinigung und Poolpflege

Hier benötigen Sie eine Beckenhydraulik, eine Umwälzanlage und ein Filtersystem. Diese Geräte machen aus dem Pool, einen natürlichen Ort. Die Umwälzung des Poolwassers wird ausgeführt und sämtliche Zusatzstoffe wie Chlor werden untergemischt.

Diese Umwälzung, täuscht Ihrem Pool eine Natürlichkeit vor, welche Sie benötigen um gesundes Wasser zu erhalten.

Ohne Chemie schaffen wir es leider nicht, den Pool, den Sie mit dem Gartenpool Test erprobt haben, perfekt aufzubereiten, daher müssen wir uns nun mit der chemischen Seite des Poolwassers beschäftigen.

Hier können Sie einfach zur Multifunktionstablette greifen und erhalten damit: Desinfektion, Flockung, Algenverhütung und einen pH-Wert Stabilisator.

Natürlich können Sie dies auch alles einzeln kaufen, hierzu folgende Erläuterungen:

Chlor, alternativ können Sie zu Wasserstoffperoxid greifen und somit den Weg wählen, der weniger bzw. gar keine Poolchemie beinhaltet.
Sprechen wir bei der Poolreinigung über Flockung, so meinen wir damit die Verunreinigung durch Algen und Schmutzpartikel, die sich im Wasser anhäufen. Diese Verunreinigung unseres Pools bekämpfen wir mit Flockungstabletten, einem Flüssigflock oder wahlweise mit einer Flockkartusche.

Algenverhütung wird mittels Algenvernichter durchgeführt, hierbei haben sie die Wahl zwischen Tabs, Flüssigvernichter oder Streu.
Sprechen wir vom PH-Wert Stabilisator, so können Sie auch wählen zwischen, Granulat, Pulver, Tabs oder Flüssigstabilisator.

Nun schauen wir uns mal an, was ein Skimmer ist. Der Skimmer ist eine Vorrichtung, die nicht nur bei einem Gartenschwimmbad, sondern auch bei künstlich angelegten Seen verwendet wird. Hierbei handelt es sich um einen Flüssigkeitsbehälter, der den Schmutz von der Wasseroberfläche abfließen lässt.

Gegenwärtig betrachten wir den groben Schmutz, den Sie mit bloßem Augen erkennen können. Dafür benötigen Sie einen Bodenstaubsauger, einen Kescher und eine Teleskopstange.

Schmutz und Dreck, der sich am Boden des Pools abgesetzt hat, entfernen Sie ganz einfach mit dem Bodenstaubsauger. Der Kescher kommt bei Laub und Insekten zum Einsatz.

Zum Schluss, das wissen Sie natürlich längst, sprechen wir über die Teleskopstange. Diese verstellbare Stange hat nur eine Aufgabe, nämlich die Tätigkeit, einfacher zu gestalten. Mit ihrer Hilfe kommen Sie in alle Ecken bzw. Rundungen ihres Pools.

Der nächste Schritt besteht nun darin, Ihnen aufzuzeigen, wann welche Reinigungsschritte gemacht werden müssen.

Hier möchte ich allerdings noch darauf hinweisen, dass die Reinigung eines Pools immer abhängig von mehreren Faktoren ist. So ist es entscheidend, wie oft der Pool benutzt wird.

Wie groß das Becken ist und selbst das Wetter ist ein Faktor, welcher berücksichtigt werden muss.

Aufgaben

Wann?

PH-Wert testen

wöchentlich

H-Wert einstellen

wöchentlich

Chlor Wert testen

wöchentlich

Chlorung einstellen

wöchentlich

Frischwasser

wöchentlich

Wasserwechsel

jährlich

Sichtkontrolle Technik

wöchentlich

Sichtkontrolle Insekten und Laub

wöchentlich

Filterreinigung / Kartusche Sichtkontrolle

wöchentlich

Filterreinigung / Kartusche Wechsel

wöchentlich

Sichtkontrolle Algen

wöchentlich

Säurekapazität

monatlich

Flockmittel

wöchentlich

Ein Pool ist natürlich keine Badewanne, daher ist es nicht möglich täglich das Wasser zu erneuern. Um diesen Kostenfaktor nicht entstehen zu lassen, wird das Wasser nur prozentual erneuert.

Ein guter Durchschnittswert liegt bei 3 Prozent einmal in der Woche. Sind in Ihrem Becken 10.000 Liter, dann müssen davon 300 Liter einmal in der Woche ausgetauscht werden.

Sollte Ihr Pool in der Nähe eines Baumes oder einer Hecke stehen, dann noch ein kleiner Tipp: Eine Poolabdeckung erspart ihnen viel Arbeit.

Nun sage ich danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben und diesen Artikel bis zum Schluss gelesen haben.

Sie werden der perfekte Poolpfleger oder die perfekte Poolpflegerin sein. Denn aus Ihren Fragen, wurden nun Antworten. Ihr Pool kann nun sauber und hygienisch in den nächsten Sommer starten. Viel Spaß bei Ihrem Badevergnügen.

Bei der Poolreinigung stoßen Sie auf eine weitgefächerte Produktpalette. Nur durch ausprobieren, ausgiebige Recherche und Erfahrungen von anderen Poolbesitzern, werden Sie hier das Beste für sich herausfinden.

Der Poolsauger hilft Ihnen bei der Bodenreinigung des Pool. Relativ neu auf dem Markt, können Sie nun auch einen Poolroboter kaufen, der dann die Arbeit mechanisch erledigt. Diesen können Sie auch bei unserem Poolroboter Vergleich betrachten.

Diskutieren Sie mit..

Kein Kommentar schreiben