Algen im Pool 2017

Algenmittel die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 26. Januar 2018

Wer die allgemeine Pool Hygiene sorgfältig beachtet, verhindert die Entstehung von Algen. Mit Hilfe von ph und Chlor Test Kits kann man den Zustand des Wassers kontrollieren. Die sofortige Entfernung von Blättern und Dreck aus dem Becken ist wichtig. Bei Nichtbenutzung empfiehlt sich eine Abdeckung des Pools durch eine Plane. Bei richtiger Behandlung des Poolwassers kann auf den Einsatz von Algiziden verzichtet werden. Algen sind Mikroorganismen, die Licht, Wärme und Nährstoffe zum Wachstum benötigen. Auch wenn Gefahren für die Gesundheit beim klassischen Algenbefall im Pool auszuschließen sind, möchte man als Pool Besitzer klares, sauberes Wasser im Becken haben. Der grünliche und glitschige Belag am Boden und den Wänden des Pools ist nicht schön anzusehen. Wenn die richtigen Tipps beherzigt werden, steht dem sommerlichen Badevergnügen in sauberem Wasser nichts mehr im Wege.

AGO Quart 400 AGO Quart 400
Oase AquaActiv AlGo Universal Oase AquaActiv AlGo Universal
KOITEC Professional Pond-Vital KOITEC Professional Pond-Vital
10 l Bayrol Desalgin 10 l Bayrol Desalgin
PoolsBest Aktivsauerstoff 2in1 PoolsBest Aktivsauerstoff 2in1
Steinbach  Algezid Steinbach Algezid
Bayrol Desalgin Bayrol Desalgin
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
AGO Quart 400 AGO Quart 400
Oase AquaActiv AlGo Universal Oase AquaActiv AlGo Universal
KOITEC Professional Pond-Vital KOITEC Professional Pond-Vital
10 l Bayrol Desalgin 10 l Bayrol Desalgin
PoolsBest Aktivsauerstoff 2in1 PoolsBest Aktivsauerstoff 2in1
Steinbach  Algezid Steinbach Algezid
Bayrol Desalgin Bayrol Desalgin
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
AGO Quart 400
Oase AquaActiv AlGo Universal
KOITEC Professional Pond-Vital
10 l Bayrol Desalgin
PoolsBest Aktivsauerstoff 2in1
Steinbach Algezid
Bayrol Desalgin
1,4 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
1,9 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

153+
99+
40+
33+
36+
39+
39+

Typ

Grünbelagentferner
Teichreiniger
Teichreiniger
Poolreiniger
Poolreiniger
Poolreiniger
Poolreiniger

Form

Flüssigkeit
Flüssigkeit
Polver
Flüssigkeit
Duotabs
Flüssigkeit
Flüssigkeit

Inhalt

2.000 ml
500 ml
5.000 g
10.000 ml
5.000 g
1.000 ml
1.000 ml

Dosierungsempfehlung

500 ml auf 100 m²
5 ml auf 100 l
5 g auf 100 l
0,5 ml auf 100 l Wasser
200g pro 20-30 m²
0,2 ml auf 100 l
0,5 ml auf 100 l

Anwendungshäufigkeit

jährlich
2-mal alle 4 Wochen
monatlich
wöchentlich
wöchentlich
wöchentlich
wöchentlich

Wirksamkeit

80
%
90
%
90
%
80
%
80
%
90
%
80
%

für Aquarien

für Pools

für Gartenteiche

für Terrassen + Fassaden

biologisch abbaubar

wirksam gegen

Algen, Flechten, Moose
Faden-, Schwebe-, Sch­mieralgen
Fade­nalgen
ver­schie­dene Grü­nalgen
ver­schie­dene Grü­nalgen
Algen
ver­schie­dene Grü­nalgen

Wirkstoffe

Alkyl­di­me­thyl­benzylammo­ni­umch­lorid
Mono­linuron
k. A.
Methyl­metha­namin
Aktivsauerstoff
k. A.
Methyl­metha­namin

Vorteile

  • sehr lang anhal­tende Wirk­sam­keit
  • Nach­sch­rubben mit dem Hoch­druck­r­ei­niger unnötig
  • beson­ders wirksam gegen Fade­nalgen
  • bei rich­tiger Dosie­rung unge­fähr­lich für Fische und Teichpflanzen
  • Teich­wasser klart sichtbar auf
  • auch für Schwimm­teiche geeignet
  • Teich­wasser klart sichtbar auf
  • wirksam auch gegen starken Akut­be­fall
  • schau­marm
  • pH-neutral
  • Chlor- und schwermetallfrei
  • chlorfreie Desinfektion und Algenverhütung
  • geruchslose Wasserqualität ohne Chlor
  • Schnell rückstandsfrei löslich
  • pH-neutral
  • Schaumfreie Algenverhütung mit Klareffekt
  • Macht das Schwimmbadwasser klar
  • Mit Langzeitwirkung
  • wirksam auch gegen starken Akut­be­fall
  • schau­marm
  • pH-neu­tral – sehr hohe Haut­ver­träg­lich­keit

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diese Kunden-Bewertung?
56+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Algenmittel-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Algizid ist der Überbegriff für Algenmittel mit unterschiedlicher, chemischer Zusammensetzung. Welches Algizid gewählt werden sollte, hängt sehr vom Grad der Verunreinigung durch die Algen ab. Algizide werden in der Praxis vorwiegend präventiv als Algenverhüter eingesetzt. All-in-One-Produkte, wie zum Beispiel Multifunktionstabs, enthalten meist Chlor, Algizide, ph-Stabilisatoren und Flockungsmittel in einer Tablette.

  • Bei starkem Algenbefall hilft nur noch die Stoßchlorung und intensive Reinigung des Beckens und der Filteranlage. Wer die Ursache für den Algenbefall kennt, kann frühzeitig eingreifen und durch den Einsatz der richtigen, chemischen Komponenten verhindern, dass das Wasser komplett ausgetauscht werden muss.

  • Der wirksamste Schutz gegen Algen ist ferner die korrekte und konstante Pflege des Wassers. Dies geschieht mithilfe eines Pool-Reinigungsset. Ist der Algenbefall nämlich zu stark, hilft meist nur noch die mechanische Reinigung des Schwimmbads. Eine vollständige Entleerung und Säuberung des Pools ist dementsprechend die Folge. Auch ein Sandwechsel der Filteranlage ist zu empfehlen.

Um Algenbefall langfristig zu verhindern, sollte der Pool mit einer lichtundurchlässigen Plane abgedeckt, die Filter regelmäßig hierzu kontrolliert und das Wasser sauber gehalten werden. Bei einem idealen ph Wert zwischen 7,0 und 7,4, einem Chlorgehalt zwischen jedenfalls 1,0 und 3,0 und gleichzeitigem, vorbeugendem Einsatz der richtigen Algenverhüter bleibt das Wasser klar.

Was ist ein Algenmittel & wie funktioniert es?

Neben einer funktionierenden Filteranlage ist der Einsatz von Chemie beim Betrieb eines Pools unumgänglich. In jedem Schwimmbecken sammeln sich permanent Keime und Bakterien. Auch Algen sind Lebewesen, die im Pool wachsen wollen. Das meistverwendete Mittel, um den Pool zu desinfizieren ist Chlor. Wenn sich bereits sichtbare Algen an Innenwänden und Boden gebildet haben und das Wasser bereits grünlich schimmert, hilft meist nur noch eine Stoßchlorung, also letztlich die effektive Abtötung der Mikroorganismen. Weil Chlor Haut und Augen stark reizen kann, darf in dieser Zeit nicht im Pool gebadet werden. Nach einigen Stunden verflüchtig sich das Chlor.

Eine Alternative zum Chlor ist Aktivsauerstoff. Wenn von Algiziden die Rede ist, sind meist Algenverhüter auf Basis von Benzalkoniumchlorid oder Kupfersulfat gemeint, die zusätzlich zum Chlor oder Aktivsauerstoff Verwendung finden sollten. Kupfersulfat, das zu Stabilisierung gemeinsam mit Ammoniumsulfat ins Wasser gegeben wird, ist ein Schwermetall und wirkt demzufolge toxisch. Es verhindert das Wachstum der Algen und ist nicht unumstritten. Ab einer gewissen Konzentration darf man mit Kupfersulfat behandeltes Wasser nicht mehr in die Kanalisation einleiten. Bei der quartären Ammoniumverbindung Benzalkoniumchlorid, reichert sich der Stoff in den Zellmembranen der Organismen an und beeinträchtigen auf diesem Weg ihre Funktion. Doch keines dieser Algizide ersetzt die Basis-Desinfektion durch Chlor oder Aktivsauerstoff und das manuelle Entfernen von Schmutz. Näheres dazu können Sie in einem Poolsauger Test nachlesen.

Verschmutzer Gartenpool

Vorteile

  • Chlor oder Aktivsauerstoff sichern die Hygiene im Pool
  • Stoßchlorung ist kostengünstiger als ein Wasserwechsel
  • Algizide helfen bei der Vorbeugung gegen Algen
  • Algenmittel wirken auch an Stellen, an denen nur schwer geputzt werden kann

Nachteile

  • bei Überdosierung ist der Pool länger nicht benutzbar
  • Biozide sind schlecht für die Umwelt
  • Algizide sind bei falschem und übermassigem Gebrauch gesundheitsschädlich
  • Algenmittel machen zusätzliche Maßnahmen nicht überflüssig

Welche Arten von Algenmitteln gibt es?

Chlor: Besonders dieses Mittel empfiehlt sich, um den Pool optimal zu säubern. Da es desinfizierend wirkt, hilft es dadurch auch gegen Algen. Da es sehr flüchtig ist, muss konstant gemessen und nachdosiert werden. Der Einsatz von Chlor ist auch notwendig, wenn ein Pool schon stark von Algen befallen ist.

Aktivsauerstoff: Die geruchsneutrale Alternative zum Chlor hat enorme Oxidationskraft und oxidiert das Blattgrün. Somit ist Bakterien und Algen kein Stoffwechsel mehr möglich und sie sterben.

Benzalkoniumchlorid: Benzalkoniumchlorid gehört zu den quartären Ammoniumverbindungen und ist Hauptbestandteil der meisten flüssigen Algenverhüter, die im Handel erhältlich sind. Es wird zusätzlich zu Chlor oder Aktivsauerstoff verwendet.

Kupfersulfat: Kupfersulfat wird zur Stabilisierung gemeinsam mit Ammoniumsulfat eingesetzt. Der Gewässerschutz rät von seinem Einsatz ab. Das Schwermetall ist umweltschädlich und sein Einsatz sollte, wenn überhaupt, nur sehr vorsichtig erfolgen. Zudem kann es das Material die Filteranlage angreifen.

Darauf ist beim Kauf eines Algenmittels zu achten

Welches Algenmittel man kauft, hängt vom Grad des Algenbefalls ab. Je nachdem, wie stark der Algenbefall ist oder ob man nur vorbeugen will, kann man seine Auswahl treffen. Wichtig ist, dass man den Grund für den Algenbefall erforscht. So könnten verdreckte und defekte Filtersysteme eine Ursache, welche auch ein Algenmittel nicht bekämpfen kann, sein. Vor der Benutzung eines Algizids sollte man stets die Gebrauchsanweisung/Produktinformationen lesen und korrekt dosieren.

Die Zusammensetzung

In der Praxis bewährt sich der Einsatz von Kombinationsprodukten bei der Pflege privater Swimmingpools. Viele Hersteller bieten zum Beispiel Kombinationstabletten, die neben Aktivsauerstoff oder Chlor noch Algizide und Flockungsmittel enthalten an. Da hier die Dosierung bereits gut aufeinander abgestimmt ist, empfiehlt sich die Nutzung solcher Produkte. Durch die chemische Zusammensetzung dieser Mittel hat man somit quasi Desinfektion (Abtötung der Keime) und Konservierung (Hinderung am weiteren Wachstum) in Einem. Bei guten Bedingungen reicht es meistens, eine solche Tablette im Skimmer zu platzieren und weiterhin den ph Wert zu kontrollieren. Kommt es dennoch zu Problemen, kann man frühzeitig eingreifen und durch Zugabe einzelner Bestandteile nachregulieren.

Die Dosis

Die Dosis hängt von der Lage des Pools, den Temperaturen, der Witterung und andererseits auch davon ab, wie oft der Pool eine Benutzung erfährt. Die passende Temperatur können Sie mit einer geeigneten Poolheizung vergleichen. Zu viel Algizid im Wasser kann Hustenreiz auslösen. Dann bleibt nur Abwarten oder Austausch des Wassers. Beachten sollte man immer den korrekten pH und Chlor Wert seines Pools. Ein Abwägen der Vor- und Nachteile beim Wahl geeigneter Mittel ist in jedem Fall erforderlich. Algenmittel, die nicht pH neutral sind und Chlor beinhalten, haben Einfluss auf den Gesamtzustand. Zu empfehlen ist daher der Einsatz von Multitabs bei zusätzlicher Lagerung einzelner Komponenten. So kann bei ersten Anzeichen von Algenbildung beispielsweise durch leichte Zugabe eines Algizids reagiert werden.

Hersteller und Marken

Gartenpool mit Algen

Hier sehen Sie einen Gartenpool mit Algenbefall.

  • PoolsBest
  • Bayrol
  • Bellaqua
  • Ultrapool
  • Planet Pool
  • Wellsan
  • Clearwater
  • Well2wellness
  • Purux

Fragen und Antworten rund um das Thema Algenmittel

Was ist bei der Überwinterung zu beachten?

Wenn bereits im Sommer kein bzw. kaum Algenbefall zu beobachten war, fehlen den Algen die Nährstoffe. Eine lichtundurchlässige Abdeckung des Beckens ist essentiell. Eine ausgiebige Reinigung vor erneuter Inbetriebnahme des Pools ist wichtig. So kann eine optimale Vorbereitung für den Badesommer stattfinden.

Sind Algizide schädlich?

Eine Überdosierung von Algiziden kann Hustenreiz und allergische Reaktionen auslösen. Auch für die Umwelt ist der unsachgemäße Einsatz nicht unbedenklich. Ein natürlicher Abbau von Bioziden geht nur langsam vonstatten. Algizide sowie auch Flockungsmittel, welche Aluminium enthalten und hierbei mit kleinsten Schmutzpartikeln klumpen, erfasst die Filteranlage gut. Darum müssen sie auch immer sparsam eingesetzt werden.

Wie kann man demnach ganz ohne Chemie Algen im Pool verhindern?

Um den Pool keimfrei zu halten, ist die Zugabe von Chlor oder Aktivsauerstoff immer notwendig. Wer mit anderen Worten keine Algizide verwenden möchte, sollte stets auf die Hygiene achten und bei Nichtbenutzung des Pools eine UV-undurchlässige Abdeckplane verwenden. Ein weiterer Tipp: Durch tägliches Baden und der damit einhergehenden Umwälzung des Wassers werden Schmutz und Algen aufgewirbelt und landen im Filter des Pools.

Was kann man jedoch bei wirklich starkem Algenbefall tun?

Bei fortgeschrittener Algenbildung hilft der nachträgliche Einsatz von Algiziden nicht. Es muss eine Schock- oder Stoßchlorung durchgeführt und ordentlich geputzt werden. Nach Reinigung des Pools inklusive Filter kann man mit einem geeigneten Algenmittel erneutem Befall vorbeugen.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,4)
AGO Quart 400
AGO Quart 400
153+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Oase AquaActiv AlGo Universal
Oase AquaActiv AlGo Universal
99+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen